zur Navigation springen

Bad Oldesloe : Klare Sache für Olaf Klaus – ein Wahlgang reichte

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die Oldesloer Wehr hat einen neuen Chef. Mit großer Mehrheit wählten die Feuerwehrleute Olaf Klaus zum neuen Gemeindewehrführer.

Olaf Klaus ist neuer Gemeindewehrführer in Bad Oldesloe. Gleich im ersten Wahlgang erhielt er deutlich mehr als die Hälfte aller abgegebenen Stimmen und damit die absolute Mehrheit. Der bisherige stellvertretenden Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe tritt die Nachfolge von Bernd Schmidt an, der das Amt 18 Jahre lang bekleidete. Zur Wahl hatte die Stadtverwaltung in die Festhalle eingeladen.

Drei Kandidaten hatten sich um das Amt des Gemeindewehrführers beworben. Olaf Klaus, Jan-Peter Struck und auch Thomas Neumann stammen alle von der Ortsfeuerwehr Bad Oldesloe, und so war eigentlich klar, dass der neue Gemeindewehrführer ebenso wie Bernd Schmidt aus der größten Wehr kommen würde.

Vor der Wahl erteilte der amtierende Gemeindewehrführer Thomas Proß dem ehemaligen Gemeindewehrführer Bernd Schmidt noch einmal das Wort. „Ich bin ja nur Gastredner hier“, begann Schmidt seine wenigen Worte an die Truppe. „Ich habe das gar nicht realisiert nach meiner Krankheit und der anschließenden Reha, dass meine Amtszeit schon abgelaufen war. Ich wollte dann das Amt kommissarisch weiterführen, aber das ging nicht. Das hat ja Thomas Proß als mein Stellvertreter übernommen“, so Schmidt. Gesetze seien eben so, wie man sich das nicht immer vorstelle. In die Reserveabteilung sei er auf seinen eigenen Wunsch gewechselt.

Schmidt gab zu, dass die vielen Jahre nicht immer eine schöne Zeit gewesen seien. Es sei manches Mal nicht einfach und manches Mal auch nicht verständnisvoll gewesen. Zudem habe sich die Feuerwehr in den Jahren verändert. Ob positiv oder negativ müsse jeder für sich entscheiden. Sein Dank galt allen, die ihn in seiner Zeit unterstützt hätten.

Das Ergebnis der Wahl verkündete Thomas Pross: „Auf den Kandidaten Thomas Neumann entfallen vier Stimmen, auf Jan-Peter Struck 47 Stimmen und auf Olaf Klaus 70 Stimmen.“ Auf die Frage, ob Klaus die Wahl annehme, erwiderte der erwartungsgemäß: „Ja, ich nehme die Wahl an und danke für das mir entgegen gebrachte Vertrauen. Ich hoffe, dass wir alle gut zusammenarbeiten werden.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen