Bad Oldesloe : Kino bleibt zu – Vertragsabschluss geplatzt

_dsc4246

Die geplante Verpachtung des Hotels hat sich zerschlagen. Deshalb bleibt das Oho-Kino weiter geschlossen.

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
28. Januar 2016, 18:10 Uhr

Eigentlich hatte Betreiber Heinz Wittern angekündigt, sein Oho Kino-Center Ende des Monats wieder zu eröffnen. Doch daraus wird vorerst nichts. „Ein wichtiger Vertragsabschluss hat sich zerschlagen“, berichtete der Unternehmer gestern.

Ursprünglich war nur eine Sommerpause geplant. Doch dann dauerte die Schließung immer länger. Wie Heinz Wittern im Dezember ankündigte, wollte er sich von dem Hotel im selben Gebäude trennen und sich mit den dadurch gewonnen Kapazitäten mit dem Kino neu aufstellen. Ein Pächter sei bereits gefunden. Die Rede war von der Stadt Bad Oldesloe, die dort Flüchtlinge unterbringen wollte. Die Verträge hätten im Dezember unterschrieben werden sollen. Doch daraus wird jetzt nichts mehr. Die Verwaltung habe ihm gestern mitgeteilt, dass sie an einer Anmietung nicht mehr interessiert sei. „Das ist ein Schock für mich. Ich muss mich jetzt erst mal sammeln und neu aufstellen“, so Heinz Wittern.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen