zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. Oktober 2017 | 07:50 Uhr

Kickstarter & Co.

vom

...oder wie man Projekte und kleine Träume finanziert

shz.de von
erstellt am 02.Mai.2013 | 03:59 Uhr

"Die Idee ist gut, doch die Welt noch nicht bereit" , lautet der Titel eines Songs der Hamburger Band Tocotronic. Und sehr oft scheint das tatsächlich so zu sein, wenn Kreative Konzepte und Ideen für Filme, Bücher, Ausstellungen, Veranstaltungen oder Musikaufnahmen haben. Doch genau genommen liegt es dann zumeist daran, dass das nötige Budget nicht aufgebracht werden kann oder sich eben kein großes Unternehmen von der Filmfirma bis zum Buchverlag findet, das so sehr an das Projekt glaubt, wie die Kreativen selbst. In einer Zeit, in der vor allem der schnelle (und finanziell sehr lukrative) Erfolg für viele Unternehmen alles bedeutet, fehlt es sehr oft an Geduld, Mut und Weitsicht. Da wird lieber auf ein ausgelutschtes Konzept gesetzt, das schnelle Rendite verspricht. Eine neuere Möglichkeit, die immer mehr Kreative nutzen, ist das Crowdfunding im Internet über Plattformen wie zum Beispiel Kickstarter. Man sucht dort für sein Projekt Unterstützer, um eine bestimmte Summe X aufzubringen. Dafür verspricht man ebenso kreative oder nützliche Gegenleistungen von signierten Buchexemplaren, über Nennungen im Abspann bis hin zu Treffen oder sogar eine kleine Rolle im Film, oder einen eigenen Charakter im Buch. Auch immer mehr bekannte Stars versuchen auf diese Weise unabhängiger arbeiten zu können. Von der isländischen Sängerin Björk bis zum amerikanischen Schauspieler und Regisseur Zach Braff reicht die Liste.

Wer nach dem Tanz in den Mai noch Lust auf mehr Veranstaltungen hat, kann zum Beispiel bei "Innen und Drinnen" unter dem Motto "Floorwärts" am Sonnabend eine Goa-Party im Ahrensburger Juki42 feiern oder sich am Freitag Pickeld Onions (Jazz) im Bargteheider Hotel Papendoor anhören (20 Uhr). Im Trittauer Fun-Parc lockt am Sonnabend die "Neon Bang" Party (22 Uhr). Das Oldesloer Seh-Sie setzt am Sonnabend auf den Besuch des Ex-RTL-Bachelors Paul Janke (22 Uhr).

Rantanplan "Pauli" für alle hanseatischen Punk-Ska-Fans.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen