zur Navigation springen

Ahrensburg : Kette quer über den Weg gespannt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Wer macht denn sowas? In Ahrensburg wurde eine Eisenkette über einen Weg gespannt. Ein Radfahrer stürzte, ein Jogger konnte ausweichen..

Unglaublich, wozu manche Menschen fähig sind: Ein bislang unbekannter Täter spannte in der Mitte der Holzbrücke über die Aue (vom Wohngebiet Erlenhof zur Straße Jungborn) eine Eisenkette quer über den Weg – ein 39 Jahre alter Radfahrer stürzte bei der Vollbremsung und verletzte sich erheblich.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Abend des 22. Januar. „Ich habe die Kette erst im letzten Moment gesehen und bin bei der Vollbremsung gestürzt“, schildert Heiner Engellandt aus Ahrensburg den Moment, „durch den Sturz habe ich mir einen Finger der rechten Hand gebrochen, zudem wurde das Handgelenk gequetscht.“

Nach Recherchen unserer Zeitung wurde die Eisenkette von einem naheliegenden Grundstück gestohlen. „Sie war dort mit Kabelbindern befestigt, der Täter muss also mit einem Messer unterwegs gewesen sein“, vermutet Engellandt. Bereits mehrfach soll eine Kette von dem Grundstück gestohlen worden sein.

Die Kette war fest an den Brückengeländern in einem Meter Höhe angebracht. Die Polizei bestätigte, dass auch ein Jogger um Haaresbreite gestürzt wäre. Zur Sicherung von DNA-Spuren wird die Kette jetzt von der Kriminaltechnik untersucht. Wer am Abend des 22. Januar gegen 23.30 Uhr etwas Verdächtiges an der Holzbrücke beobachtet hat, sollte sich bei der Polizei Ahrensburg, Telefon (04102) 8090 melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen