Kein guter Jahresanfang für Stormarn

mendel1

Anschlag in Grabau muss aufrütteln / Ausländerfeindlichkeit im Keim ersticken

shz.de von
04. Januar 2015, 13:28 Uhr

Der Anschlag auf das Asylbewerberheim in Grabau mag noch glimpflich ausgegangen sein, aber er muss uns aufrütteln. Schreckliche Erinnerungen werden wach an die Brandanschläge in Rostock-Lichtenhagen und Mölln vor mehr als 20 Jahren und auch an die dunkelste Zeit unserer Geschichte, in der zuerst Bücher, dann die Synagogen und schließlich Menschen verbrannt wurden.

Syrische Flüchtlinge haben bei uns Schutz vor Verfolgung und den Kriegswirren in ihrem Lande gesucht und sind Opfer eines feigen und menschenverachtenden Anschlags geworden. Wer und warum auch immer dies getan hat, es ist eine Tat gegen uns alle. Wir wollen und wir pflegen in Stormarn eine gute Willkommenskultur und helfen den Verfolgten. Ein großer Dank gebührt hier den vielen ehrenamtlichen Helfern, die sich mit großem Engagement für die Betreuung der Flüchtlinge einsetzen.

Ausländerfeindlichkeit muss schon im Keim erstickt werden. Stormarn ist ein weltoffener Kreis, in dem dieses Gedankengut und Rechtsradikalismus bekämpft wird. Hier sei insbesondere an die vielen Menschen in Glinde erinnert, die sich hier mit Mahnwachen und anderen Aktivitäten engagieren. Die Rauchbombe in Grabau ist mehr als ein übler Streich, sie ist ein Fanal und zeigt, welch furchtbare Wirkungen die Initiatoren von Pegida erzielen können. Wer heute Ausländerfeindlichkeit schürt, darf sich nicht wundern, wenn morgen Ausländer angegriffen und gar getötet werden. Das dürfen wir nicht zulassen, wir müssen aufstehen gegen jede Art von Diskriminierung und Verfolgung, gegen Intoleranz und Gewalt gegen Menschen.

Der Kreis Stormarn ist nicht nur ein wirtschafts- und finanzstarker Kreis, er soll und wird auch ein Kreis sein, in dem kein Platz ist für Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung von Menschen, ob wegen ihrer Herkunft, wegen Behinderungen oder Armut. Dann und nur dann wird auch 2015 ein gutes Jahr für Stormarn sein.

Ich wünsche Ihnen allen ein glückliches, erfolgreiches und gesundes Neues Jahr.



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen