zur Navigation springen

Elmenhorst/Reinfeld : Karneval erreicht Höhepunkt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

In Elmenhorst endet die Session mit einer rauschenden Party in ausverkaufter Halle und in Reinfeld feiern 500 verkleidete Kinder Karneval.

Mitten in der Nacht wehte ein Hauch von Abschied durch die Elmenhorster Mehrzweckhalle. Mit einem rauschenden „Karneval für Jungegebliebene“, der bis auf die letzte Karte ausverkauft war, beendete der Elmenhorster Karnevalsverein die Session 2014/15. Ein letztes Mal wurde das komplette Showprogramm aufgefahren, das noch deutlich lauter und begeisterter gefeiert wurde, als in der Woche zu vor bei der „ElKaNa“. Die Kinder-, Teenie- und Prinzengarde durfte sich genau wie die Alten Schachteln, die Showdancer und die „Dragqueens“ von den Elephants noch mal kräftig bejubeln lassen. Unter dem Motto „Hamburg bei Nacht“ wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt.

Doch nicht nur die Junggebliebenen feierten ausgelassen – auch die Kleinsten beim Kinderfasching des SV Preußen in Reinfeld. Die „Preußenmaskerade“ gibt es dort seit einigen Jahren nicht mehr, aber der Nachwuchs feiert weiter. Mehr als 500 Jungen und Mädchen kamen in die Sporthalle der Immanuel-Kant-Schule, um sich zu amüsieren.  

zur Startseite

von
erstellt am 09.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen