zur Navigation springen

Erfolgreich : Junior Twisters eine Klasse für sich

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Die U17-Basketballerinnen des Ahrensburger TSV haben sich als Hamburger Meister erneut für Nordmeisterschaft qualifiziert und haben somit die Chance, ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

shz.de von
erstellt am 27.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Die Nachwuchsbasketballerinnen des Ahrensburger sind auf Landesebene eine Klasse für sich. Die U17-Mädchen haben sich den Titel des Hamburg-Meisters gesichert und dadurch erneut die Qualifikation für die Nordmeisterschaft geschafft. Dort treten die Junior Twisters als Titelverteidiger an.

In einem spannenden Finale setzten sich die Stormarnerinnen gegen den schärfsten Ligakonkurrenten – und Kooperationspartner – SC Rist Wedel durch. Das Team von Trainerin Ines Moritz siegte mit 57:46.

Vor dem Finalduell mit dem Wedeler Team stand zunächst allerdings das Halbfinale gegen den Bramfelder SV auf dem Programm. Die ATSV-Mädchen hatten gegen den Hamburger Nachbarn wenig Mühe und nutzten die deutliche Überlegenheit beim 107:42-Erfolg, um sich für das Finale einzuspielen.

Dort ging es dann von Beginn an intensiver zu Werke. Beide Teams hatten für das Turnier auf ihre Spielerinnen aus dem gemeinsamen Kader der U 17-Bundesliga-Mannschaft zurückgegriffen, so dass es letztlich einen Schlagabtausch auf hohem Niveau gab.

Die Junior Twisters lagen gegen Wedel die meiste Zeit nur mit ein oder zwei Körben in Führung und konnten sich erst im letzten Spielabschnitt deutlicher absetzen. Bemerkenswert: Obwohl die ATSV-Mädchen in dieser Saison in dieser speziellen Besetzung noch in keiner Partie aufgelaufen waren, boten sie eine erstaunlich homogene Leistung und – sorgten bei Trainerin Ines Moritz dementsprechend für ein zufriedenes Gesicht.

Für die U17-Junior Twisters spielten: Kim Hoffmann, Lena Nagel, Franziska Märten, Mara Hader, Louisa Karge, Rebecca Lorenz, Muska Saidi, Hayley Darko, Charlotte Behmer, Rosa Achilles, Mirja Beckmann, Rosina Großmann, Merle Schrader, Merle Bitter.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert