Bad Oldesloe atmet auf : Junger Räuber geschnappt

Avatar_shz von
22. Februar 2011, 08:12 Uhr

Bad Oldesloe | Aufatmen in der Kreisstadt: Die Serie von bewaffneten Überfällen der vergangenen Woche scheint aufgeklärt. Wie die Polizei gestern mitteilte, ist bereits am Freitag ein 16-jähriger Jugendlicher festgenommen worden. Er hat die Taten gestanden.

Mit dem Billigladen in der Brunnenstraße ging es los. Am helllichten Tag während der Geschäftszeiten wurde der Laden ausgeraubt. Es folgten die Spielhallen in der Bahnhofstraße und dem Pölitzer Weg sowie das Oho-Kino als Abschluss in der Nacht zu Freitag. Ein bewaffneter junger Mann in dunkler Kleidung betrat die Räumlichkeiten, drohte mit einer Schusswaffe, forderte Geld und verschwand mit der Beute.

Bei einem der Überfälle wurde der Täter gefilmt. "Die Kollegen, die auf der Straße arbeiten, kennen natürlich ihre Leute", erklärt Polizeisprecher Holger Meier. Details will er nicht verraten. "Intensive Ermittlungen" hätten den Tatverdacht gegen den Oldesloer erhärtet. Mitarbeiter des zivilen Streifenkommandos haben ihn am Freitag vor seiner Haustür vorläufig festgenommen. Beim Verhör habe der Jugendliche alle vier Taten gestanden. Eine Durchsuchung bei dem 16-Jährigen förderte "relevantes Beweismaterial" zu Tage. Um was es sich dabei handelt, will Meier mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen: "So ein Geständnis kann ja jederzeit widerrufen werden." Die Tatwaffe ist es jedenfalls nicht, denn die will der Jugendliche in der Trave versenkt haben. Holger Meier: "Das kann momentan aufgrund des Wasserstands nicht überprüft werden."

Das Amtsgericht Lübeck hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen. Der 16-Jährige sitzt seither in U-Haft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen