zur Navigation springen

Salem : Jugendliche kentern auf dem Schaalseekanal

vom

Bootsunfall: Ein Kanu mit vier Jugendlichen an Bord kippt um. Zwei von ihnen und ein Ersthelfer werden verletzt.

shz.de von
erstellt am 21.Apr.2014 | 10:17 Uhr

Salem | Es sollte für die 35-köpfige Gruppe aus Hamburg eigentlich eine entspannende Kanutour am Ostersonntag von Salem (Kreis Herzogtum-Lauenburg) nach Ratzeburg werden. Die Tour auf dem Schallseekanal endete jedoch bereits kurze Zeit später mit einem tragischen Unfall in Höhe Weißer Hirsch. „Bei dem dortigen Regulierungswerk ist eines der Boote beim durchfahren der  Stromschnellen gekentert“, berichtet ein Polizeisprecher.

Zwei der vier Insassen konnten sich gerade noch rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen. Zwei weitere schafften es aus eigener Kraft nicht an Land zu gelangen. „Ein 25-jähriger Mann zögerte nicht lange und sprang zur Rettung der beiden sofort ins Wasser hinterher“, so der Beamte weiter. Nachdem er die beiden unterkühlten und zudem unter Schock stehenden 13- und 17-Jährigen gerettet hatte, erlitt der Mann plötzlich selbst einen Krampfanfall. Nach einer Behandlung durch den Ratzeburger Notarzt vor Ort, wurde der 25-jährige Hamburger mit schweren Verletzungen in die Lübecker Uniklinik gebracht. Auch der 13-Jährige musste zur genaueren Untersuchung in eine Lübecker Klinik gebracht werden. Die alarmierte Wasserschutzpolizei aus Ratzburg war ebenfalls schnell vor Ort und nahm den Unfall auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen