zur Navigation springen

Braak : Jüngster Schützenkönig der Vereinsgeschichte

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Sohn macht das Rennen: Überraschung bei Tanz und Tombola kräftig gefeiert.

Marcel Kröger aus Braak ist der neue Brunsbeker Schützenkönig 2017 – und mit seinen 24 Jahren der jüngste König der Vereinsgeschichte. Kröger schoss 26 von 32,7 erreichbaren Ringen. Etwas überraschend kam der Sieg und sorgte bei der Proklamation, die eigentlich der Vater Rolf Kröger, zweiter Vorsitzender, durchführen sollte, für Wirbel. Als der seinen Nachnamen in der engeren Auswahl entdeckte, denn Vater und Sohn hatten beide auf die Königsscheibe angelegt, gab er die Moderation ab. Keiner von beiden hatte erwartet, Schützenkönig zu werden. Es wurde dann aber doch sein Sohn der neue Schützenkönig und diese Überraschung bei Tanz und Tombola kräftig gefeiert. Schon mal als Vorübung für das nächste Jahr, wenn der Schützenverein 50-jähriges Bestehen feiert. Der junge König wird unterstützt von Sven Krohn, 1. Ritter, und Daniel Marell, 2. Ritter.

Beim Wettbewerb der Nichtvereinsmitglieder gewann beim 100 m-Kleinkaliber-Schießen Carmen Uhlig den Pokal der Bürgerkönigin mit 51,5 von 54,5 Ringen – obwohl sie zuvor noch nie ein Gewehr in der Hand gehalten hatte. Ihre Tochter Lilou Uhlig setzte sich gegen zwei Männer durch und wurde mit 99,2 Ringen von 109 erste Jugend-Bürgerschützenkönigin.



>Die weiteren Majestäten im Überblick


❏  Jugendpokalschießen

Jugendschützenkönigin: Lilou Uhlig, Braak
1. Ritter: Kevin Kröger, Hamburg
2. Ritter: Leo Lessow, Braak


❏  Bürgerkönigschießen
Bürgerkönigin: Carmen Uhlig, Braak
1. Ritter: Frank Kröger, Hamburg
2. Ritter: Oliver Kröger, Braak








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen