zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

16. Dezember 2017 | 02:45 Uhr

Jetzt wird etwas repariert

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Kinder der Grundschule am Schloss kommen mit langem Wunschzettel zum Bürgervorsteher

Bürgervorsteher Roland Wilde und Robert Tessmer vom Fachdienst Schule und Sport haben von den Kindern und Elternbeiräten der Grundschule am Schloss einen großen Wunschzettel bekommen. Grund: Der katastrophale und teilweise gefährliche Zustand des Schulhofs der Schlossschule (wir berichteten).

Nicht nur fehlende Spielgeräte wie eine Kletterwand oder eine Seilbahn stehen auf der Liste, die 30 Kinder im Foyer des Rathauses Roland Wilde in die Hand drückten. Vor allem die Beseitigung der Schäden auf dem Schulhof wünschen sich die Sechs- bis Zehnjährigen: Stolperfallen, schadhafte Isolierungen unter der Deckschicht, marode Stellen in Teilen der Pflasterung und vieles mehr müssen beseitigt werden.

Einen erster Schritt dazu hat nun der Bildungs-Kultur- und Sportausschuss getan. Aus dem Topf für „allgemeine Unterhaltungskosten“ sollen dringende Reparaturarbeiten finanziert werden. Gleichzeitig beschloss das Gremium, für Planungskosten 35  000 Euro im Haushalt aufzunehmen. Die Kosten für Erneuerung des Schulhofs werden auf 1,2 Millionen Euro geschätzt. Gesicherten Erkenntnisse über den Zustand der Versorgungsleitungen im Erdboden gibt es nicht. „Das Hauptgebäude ist über 70 Jahre alt“, sagt Robert Tessmer, „so alt sind auch die Leitungen.“ Die notwendigsten Reparaturen können aber bereits im März beginnen, versprach Roland Wilde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen