zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

18. Oktober 2017 | 00:53 Uhr

Interkulturelle Woche Film über Georgien

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Im Rahmen der Interkulturellen Woche lädt die Volkshochschule Bad Oldesloe am Mittwoch, 25. September, zu einer eindrucksvollen Filmreise durch die kulturelle und landschaftliche Schönheit Georgiens ein.

Der Autor des Filmes „Merisi“, Givi Nakhutsrishvili, ist georgischer Journalist sowie Kunstfotograf und wohnt in der westgeorgischen Stadt Batumi am Schwarzen Meer. Er ist Dozent für Journalistik an der staatlichen Universität und leitet ein eigenes Foto- und Videostudio. Da viele seiner Studenten aus dem Atscharischen Hochgebirge stammen und sich in der dortigen Umgebung gut auskennen, unternahmen sie viele gemeinsame Exkursionen, um zu fotografieren. So verbrachte ein Teil der Gruppe einige Tage in dem Dorf Merisi bei der Familie der Studentin Diana Turmanidse, die auch im Film mitwirkt.

Der dreitägige Aufenthalt hinterließ bei dem 63-jährigen Journalisten tiefe Eindrücke. Die Schönheit der Natur, die Gastfreundschaft, die kulturelle Vielfalt der Folklore, ökologisch sauber hergestellte Produkte und die außergewöhnliche Liebe zur Arbeit, brachten Givi Nakhutsrishvili dazu, einen Dokumentarfilm über das Dorf Merisi zu drehen. Dem Autor ist es wichtig, die Zuschauer auf eine eindrucksvolle und spannende Reise mitzunehmen.

Die aus Georgien stammende und in Reinfeld lebende Künstlerin Megi Balzer präsentiert den Dokumentarfilm ihres Vaters am Mittwoch, 25. September, um 19 Uhr im Bühnenraum der Oldesloer VHS. Sie wird den Film kommentieren und den Zuschauern die kulturellen Hintergründe näher bringen.In der Pause werden Getränke und kleine internationale Snacks angeboten. Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, können Eintrittskarten im Vorverkauf bei der
VHS in der Königstraße 33 und beim Diakonischen Werk (Hamburger Straße 9a) erworben werden. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro (ermäßigt 3 Euro).

Telefonische Reservierung nimmt die VHS entgegen unter (04531) 504-140.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen