Bargteheide : Infektionen: Mythen, Wahn und Wirklichkeit

bargteheide ortstafel

Von Vogelgrippe über Ebola, EHEC, Schweinegrippe bis BSE.

shz.de von
04. Dezember 2018, 15:04 Uhr

Bargteheide Am Donnerstag, 13. Dezember, 20 Uhr, findet im Kopernikus Gymnasium Bargteheide ein Vortrag der Universitäts-Gesellschaft statt. Professorin Dr. Karina Reiß von der Kieler Universität spricht zum Thema „Schreckgespenst Infektionen – Mythen, Wahn und Wirklichkeit“. Infektionen sind immer wieder aktuell. Zurzeit ist es die Vogelgrippe, davor Ebola, EHEC, Schweinegrippe oder BSE. Dazu kommen ständig neue Schlagzeilen über gefährliche Keime auf Flugzeugsitzen, Legionellen im Trinkwasser oder Todesopfer durch Listerien. Infektionen beschäftigen die Menschen und bereiten Sorgen. Weil das der Fall ist, wird dieses Thema wie kaum ein anderes regelmäßig von einigen Medien, Pseudo-Experten und Politik missbraucht, um Panikmache zu schüren. Warum funktioniert das? Weil Unwissen und Angst vor dem Unbekannten zu Fehleinschätzungen des Gefahrenpotenzials führen. Als Ergebnis werden neue Gesetze erlassen und zahllose Maßnahmen zur Minimierung dieser gefühlten Risiken ersonnen, die meisten sind jedoch unangemessen, viele sogar sinnlos.

Theoretische Gefahren bannen zu wollen, ist sündhaft teuer. Gänzlich grotesk sind Vorkehrungen und Maßnahmen, die eine Elimination von nicht existenten Gefahren zum Ziel haben. Noch viel schlimmer ist aber, dass tatsächliche Gefahren für unsere Gesundheit sträflich vernachlässigt werden. Dies wiederum hat Auswirkungen, die schlichtweg skandalös sind. Wissenschaft, Politik und Gesellschaft stehen jetzt in der Pflicht, endlich einen vernunftbasierten Weg für die Zukunft einzuschlagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen