In Zeiten des abnehmenden Lichts

Derzeit auf Platz 1. Foto: st
1 von 2
Derzeit auf Platz 1. Foto: st

"Stormarn liest ein Buch": Eugen Ruges Buch liegt erstmals in Führung

Avatar_shz von
20. September 2011, 07:28 Uhr

Bad Oldesloe | Das ist spannend: Der DDR-Roman "In Zeiten des abnehmenden Lichts" von Eugen Ruge ist bei der Internet-Abstimmung "Der Kreis Stormarn liest ein Buch" erstmals in Führung gegangen. Mit einem leichten Vorsprung vor dem Regionalkrimi "Toter gehts nicht" von Dietrich Faber liegt der Gesellschaftsroman, der sich mit dem Niedergang des DDR-Regimes beschäftigt, zurzeit in der Gunst der Stormarner an der Spitze.

Auch bundesweit sorgt das Politbuch für Aufsehen: Als einer von sechs Titeln ist "In Zeiten des abnehmenden Lichts" für die "Shortlist" des Deutschen Buchpreises nominiert worden. Die Entscheidung über den Preisträger fällt im Rahmen der Frankfurter Buchmesse am 10. Oktober. "Wenn man diese Liste anschaut, hat man einen ganz klaren Favoriten, dann kann es im Grunde nur Eugen Ruge werden", ist sich der renommierte ARD-Literaturkritiker und Journalist Denis Scheck sicher.

"Ob Eugen Ruge die Stormarner für sich gewinnen kann, ist allerdings noch nicht entschieden", sagt Kreiskulturreferentin Dr. Friederike Daugelat, die das Kreisprojekt ins Leben gerufen hat. "Bei der Abstimmung zeichnet sich eine Rekordbeteiligung ab, und noch ist der Ausgang völlig offen".

Mehr als 1150 Personen haben bislang unter der Internetadresse www.kreis-stormarn.de/go/literatur ihre Stimme abgegeben. Die Wahl läuft noch bis zum 28. September. Bis zum 24. September kann auch in den Bibliotheken in Ahrensburg, Reinbek, Großhansdorf, Glinde und Bad Oldesloe sowie in den Ahrensburger Buchhandlungen Stojan und Heymann und in der Bücherkate Glinde abgestimmt werden. Im Schloss Reinbek werden die drei Rowohlt-Bücher am 28. September um 19 Uhr öffentlich präsentiert.

Neben "In Zeiten des abnehmenden Lichts" und "Toter gehts nicht" steht Sabine Ludwigs Kunst-Roman "Painting Marlene" zur Abstimmung. Mit Ulli Schuberts Kinderbuch "Volles Risiko" wird außer Konkurrenz auch ein Roman für junge Leser vorgestellt. Kinderbuch und Gewinnertitel sollen im Frühjahr 2012 kreisweit gelesen und von vielen Aktionen begleitet werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen