zur Navigation springen

Keine Fernwärme : In Stapelfeld wird's richtig kalt

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Bezieher von Fernwärme sind von Umbauarbeiten bei der Müllverbrennungsanlage direkt betroffen.

shz.de von
erstellt am 22.Okt.2014 | 06:00 Uhr

Fernwärmekunden in der Gemeinde Stapelfeld sollten sich schon mal mit genügend Decken versorgen. Denn sie müssen in knapp einer Woche auf Fernwärme verzichten. Auch warmes Wasser wird es nicht geben. Grund sind die derzeit laufenden großen Umbaumaßnahmen bei der Müllverbrennungsanlage/EEW Stapelfeld.

Dort wird unter anderem ein neues Blockheizkraftwerk mit modernster Technologie gebaut. Gleichzeitig finden dafür in der MVA die notwendigen Umschluss- und Reparaturarbeiten statt.

Die abschließenden Arbeiten hierfür werden nach dem Terminplan der MVA/EEW Stapelfeld ab Montag, 27. Oktober, vorgenommen. Hiervon ist die Fernwärmeversorgung Stapelfeld leider direkt betroffen: In diesem Zusammenhang muss die Hauptversorgungsleitung bei der MVA/EEW Stapelfeld am Dienstag, 28. Oktober, vorübergehend komplett abgetrennt werden, so dass von der MVA / EEW Stapelfeld keine Fernwärmeversorgung möglich ist. Diese Arbeiten beginnen morgens um 7 Uhr und sollen an diesem Tag nach Angabe der MVA/EEW Stapelfeld-Leitung auch beendet werden!

„Wir bedauern sehr, dass Sie am 28. Oktober keine Fernwärmeversorgung, das heißt keine Heizung und kein warmes Wasser haben werden, können aber auf den Zeitplan der MVA/EEW Stapelfeld leider keinen Einfluss nehmen. Wir hoffen, dass nach dem 28. Oktober bis zur Fertigstellung dieses großen Vorhabens, das auch für Stapelfeld Vorteile bringen wird, und auch danach keine weiteren Abschaltungen mehr notwendig werden“, teilte Ulrich-E.Sievers, seines Zeichens Werksleiter der FernWärmeVersorgung Stapelfeld, mit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen