Bei Bad Oldesloe : In Schlangenlinien über die A1: Polizei stoppt betrunkenen Lkw-Fahrer

Mehrere Autofahrer melden den schlingernden Sattelzug der Polizei. Der Mann wird kontrolliert. Ergebnis: 2,33 Promille.

Avatar_shz von
16. Februar 2017, 11:04 Uhr

Bad Oldesloe | Die Polizei hat am Dienstag auf der A1 bei Bad Oldesloe einen betrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Das teilte sie am Donnerstag mit. Mehrere Autofahrer hatten am Valentinstag einen Sattelzug gemeldet, der in Schlangenlinien über die A1 fuhr.

Beamte konnten den Lastwagen wenig später auf dem Parkplatz Melmshöhe antreffen. Der Fahrer, der gerade dabei war, ein neues Ziel in sein Navigationssystem einzutippen, roch stark nach Alkohol. Ein Test bei dem 50-jährigen Polen ergab einen Wert von 2,33 Promille. Umgehend wurde eine Blutprobe angeordnet. Da der Fahrer über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde eine Sicherheitsleistung von 1200 Euro erhoben. Der Fahrer konnte den Betrag hinterlegen, weiterfahren durfte er allerdings nicht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert