In der Stadt spielt die Musik!

Frauen sich auf den verkaufsoffenen Sonntag: (v.l.) Gaby Jähnig, Ilona Rehme, Claus-Uwe Hansen und Christine Nowak vom THW, Joachim Wiebers, Petra-Maria Schark und Maria Herrmann. Foto: Rohde
Frauen sich auf den verkaufsoffenen Sonntag: (v.l.) Gaby Jähnig, Ilona Rehme, Claus-Uwe Hansen und Christine Nowak vom THW, Joachim Wiebers, Petra-Maria Schark und Maria Herrmann. Foto: Rohde

Verkaufsoffener Sonntag am 25. September lockt mit vielfältigem Programm nach Bad Oldesloe

Avatar_shz von
20. September 2011, 07:29 Uhr

Bad Oldesloe | Am Sonntag, 25. September, stehen in Bad Oldesloe wieder viele Ladentüren offen: Die Gemeinschaft Oldesloer Laufleute (GOK) und die Stadt laden mit einem bunten und überaus vielseitigen Programm zum verkaufsoffenen Sonntag ein.

"In Oldesloe ist eigentlich permanent etwas los", betont Ilona Rehme. Man müsse es nur sehen wollen, so die Vorsitzende der GOK. Zum dritten verkaufsoffenen Sonntag dieses Jahres soll die Innenstadt auf jeden Fall wieder rappelvoll werden, dafür sorgen jede Menge Aktionen. Von Musik und Flohmarkt über Fahrradversteigerung und Sandsackfüllen bis zu einer Ausstellung von 3D-Modellen historischer Gebäude ist für jeden etwas dabei.

Die Hude soll zum Jahrmarkt werden und der Marktplatz eine "Zeltstadt" des THW, in der Sandsäcke eine Hauptrolle spielen. Auch wenn die Ehrenamtler des THW in der Vergangenheit stark gefordert waren, am Sonntag wollen sie eine Übung "Deichsicherung mit Sandsäcken" demonstrieren. Mit Hilfe großer Pumpen wird eine Überflutungssituation simuliert. Gleichzeitig läuft ein Wettbewerb für die Gäste: Wer kann am schnellsten einen Sack mit 20 Kilogramm Sand füllen? Außerdem gibt es für Mutige einen Sandsack-Parcour. Wer dem THW finanziell unter die Arme greifen möchte, kann eine Sandsack-Patenschaft übernehmen. "Nach dem Großbrand haben wir leider nur wenige Gerätschaften, die wir zeigen können", bedauert Claus- Uwe Hansen vom THW.

Dafür gibt es in den Pavillons und Zelten auf dem Marktplatz leckeres Essen und rockige Musik von der Band "The Campfires". Fast den ganzen Nachmittag spielen die vier Musiker um den Schlagzeuger Willy Flindt RocknRoll der 50er und 60er Jahre. Laut wird es ab 15 Uhr auf dem Mühlenplatz, wenn die jungen Talente der Schlagzeugklasse von Norbert Kupcik, Dozent der Oldesloer Musikschule, beweisen, was sie drauf haben. Auf der Hudebühne gibt sich die Band "Germanys next Rockmodel" mit einem Repertoire von Abba bis ZZ Top die Ehre.

Ansonsten soll sich die Fußgängerzone in einen riesigen Flohmarkt verwandeln. Jeder, der etwas verkaufen will, kann sich in der Buchhandlung Rehme einen Standausweis kaufen. Im Vorverkauf kostet der laufende Meter Flohmarktstand sechs Euro, wer sich erst am Sonntag anmeldet, bezahlt neun Euro. Jeweils ein Euro kommt dem THW als Spende zugute.

Das Heimatmuseum öffnet die großen Flügeltüren des Historischen Rathauses und lädt zu einer ganz besonderen Ausstellung ein. "Damals in 3D" zeigt 14 große Modelle von historischen Gebäuden und Stadtansichten. "Wir wollen das Rathaus beleben und und vor allem den Familien etwas bieten", sagt Petra-Maria Schark vom Heimatmuseum. Ein weiteres Highlight ist die große Versteigerungsaktion des Fundbüros. "Es werden säckeweise Fundsachen, außerdem rund 50 gut erhaltene Fahrräder versteigert", sagt Gabi Jähnig von der Stadtverwaltung. Ab 13 Uhr können die Gegenstände besichtigt werden, um 14 Uhr beginnt dann die öffentliche Versteigerung im Hof des Bürgerhauses in der Mühlenstraße.

Die Geschäfte, die ebenfalls besondere Aktionen anbieten werden, haben von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen