zur Navigation springen

Trittau : In der Bücherei gibt es jetzt die Doppelspitze

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Annette Kleiß und Sandra Korth teilen sich die Stelle in Trittau und warten ab heute auf viele Leser

von
erstellt am 06.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Zwei neue Gesichter werden heute die Trittauer in der Bücherei begrüßen. Annette Kleiß und Sandra Korth haben Hanna Vollmer-Heitmann abgelöst, die 14 Jahre die Leiterin der Gemeindebücherei war und im Frühjahr gekündigt hatte. Statt einer Vollzeit- gibt es nun zwei Teilzeitkräfte. „Es hatte mal eine Vertretung gegeben, aber das hat nie richtig funktioniert“, sagt Bürgermeister Walter Nussel, der froh ist, dass es einen nahtlosen Übergang gibt, „obwohl wir erst im Sommer ausgeschrieben haben.“

Annette Kleiß ist Diplom-Bibiliothekarin und hatte 15 Jahre als Leiterin mehrere kleinerer Büchereien in Schleswig-Holstein gearbeitet, bevor sie aus privaten Gründen eine Auszeit nahm. „Als sich die Anzeige aus Trittau gelesen habe, habe ich mich sofort beworben“, sagt die 47-Jährige, die in Hamburg-Horn wohnt, „und ich bin sehr froh, dass es geklappt hat.“

Das hat auch ihre Kollegin Sandra Korth festgestellt, die aus Gifhorn kommt und dorte gerade ihre Lehre als Fachangestellte für Medien und Informationsdienste abgeschlossen hat. „Ich habe mich in Trittau beworben, weil mein Freund aus Schleswig-Holstein kommt,“ sagt die 23-Jährige, die auch erstmal bei ihrem Freund untergekommen ist.

Am Freitag hatten beide ihren ersten Arbeitstag und haben sich in den vergangenen Tagen mit ihrem künftigen Wirkungsfeld vertraut gemacht und freuen sich nun auf die ersten Besucher. „Das ist eine kleine, aber sehr feine Bücherei, und es ist schon auffällig, wie gepflegt die Bücher sind“, sagt Annette Kleiß.

1133 aktive Leser sind in der Kartei geführt, davon sind 550 jünger als zwölf Jahren, 12 500 Medien, neben Büchern auch Hörbücher, DVD’s und Spiele sind im Bestand, über die Büchereizentrale wird aber auch jedes andere Buch besorgt. 45000 Medien gehen im Jahr über die Theke. „Bürgermeister Walter Nussel: Wir haben hohe Ausleihzahlen und einen moderaten Personalbestand.“ Deshalb will sich Annette Kleiß. auch noch nicht festlegen, ob sie Angebote wie Lesungen machen wird. Auf jeden Fall im Programm bleiben die Führungen sowie die Wissenkisten für Schulen sowie die neuen Spielekisten für Senioren: „Das wird sehr gut angenommen.“

>Öffnungszeiten der Trittauer Gemeindebücherei in der Campeschule: Montag 15 - 18 Uhr, Dienstag 16 - 19 Uhr, Mittwoch und Donnerstag 9 - 12 Uhr, Freitag 15 - 18 Uhr. Bis 18 Jahre kostenfreie Ausleihe, danach 18 Euro im Jahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen