zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

15. Dezember 2017 | 19:27 Uhr

  Im Zeichen von Louise Zietz

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

    Stadt, SPD und Co. würdigen die prominente Bargteheiderin mit Büste, Ehrentafel, Festakt und Kranzniederlegung

shz.de von
erstellt am 10.Feb.2015 | 10:09 Uhr

Großer Bahnhof für eine große Bargteheider Dame: Louise Zietz. Im nächsten Monat wird das Vorbild der Frauenbewegung und der Sozialdemokratie (siehe Extratext rechts) posthum besondere Würdigungen erfahren. Dafür arbeiten die SPD, die Volkshochschule, der Verschönerungsverein und natürlich die Stadt sowie weitere Institutionen Hand in Hand.

„Sie war eine bedeutende Bargteheiderin, eine Pionierin für die Belange der Frauen in der Politik und wird unvergessen bleiben“, bringt es Bürgermeister Henning Görtz anlässlich des 150. Geburtstags von Louise Zietz auf den Punkt.

Da ist der geplante Jubiläumsreigen mehr als angemessen, aber gar nicht so einfach aus dem Boden zu stampfen. So sagt denn auch Angela Thomsen vom SPD-Vorstand Bargteheide: „Um dieses Jubiläum angemessen begehen zu können, werden wir bei den Vorbereitungen vom Bundestagsabgeordneten Franz Thönnes, den Parteivorständen der Bundes-, Landes- und Kreis-SPD und der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn unterstützt. Wir freuen uns ganz besonders, dass der Bundesvorstand eine Broschüre über die historische Figur Louise Zietz in Auftrag gegeben hat.“ An der arbeitet Historiker Tobias Kühne. Passenderweise am internationalen Frauentag, 8. März, wird die Volkshochschule auf Initiative von VHS-Leiterin Ute Sauerwein-Weber eine Büste für die SPD-Frau enthüllen. Auch auf dem von Grafiker Gert Hille vom Kunstkreis Bargteheide künstlerisch gestaltete Titelblatt für das VHS-Frühjahrssemester ist Louise Zietz – wie berichtet – präsent. Zusammen mit dem Verschönerungsverein Bargteheide (VVB) wird eine Ehrentafel angefertigt.

Noch heute leben Nachfahren von ihr in Bargteheide: Susanne Schütt, Urgroßnichte, und ihr Sohn Sebastian Schütt, Ururgroßneffe. Er ist Mitglied des Ortsvereinsvorstands und in der Fraktion. Höhepunkte der Ehrung werden eine Kranzniederlegung am Grab von Louise Zietz in Berlin am 25. März sowie ein Festakt im Kleinen Theater am 29. März sein. Hier werde auch die Ehrentafel enthüllt, führt Angela Thomsen weiter aus. Politiker der Bundes-SPD, die Staatsministerin im Kanzleramt und stellv. Bundesvorsitzende der SPD, Aydan Özuguz, sowie der stellv. Bundes- und Landeschef, Ralf Stegner, und Bürgermeister Henning Görtz werden das Wort ergreifen. Thönnes wird moderieren.

Im Rahmen dieses Festaktes wird die Ausstellung „Für eine bessere Welt!“ – erweitert durch Dokumente und Gegenstände von Louise Zietz – eröffnet, die dann bis Ende April im Stadthaus zu sehen ist. Historikerin und Urheberin der Ausstellung, Dr. Marlies Obier, wird in die Schau einführen. „Wir freuen uns darauf, eine verdiente Bürgerin unserer Stadt auf diese Weise in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken“, betont Angela Thomsen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen