zur Navigation springen

Problemlos : Im Schongang zum ersten Heimsieg der Saison

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Tischtennis-Zweitligist SV Siek besiegt TuS Xanten mit 6:0 und darf erstmals in der aktuellen Spielzeit vor eigenem Publikum jubeln. Drei Sieker fahren zur Landesmeisterschaft.

shz.de von
erstellt am 15.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Gelungener Jahresauftakt für den SV Siek. Aufsteiger TuS Xanten war beim 6:0-Erfolg der Stormarner in der 2. Tischtennis-Bundesliga kein Stolperstein. Damit schaffte der SV Siek im fünften Heimspiel der Saison seinen ersten Sieg vor eigenem Publikum. 120 Zuschauer in der Mehrzweckhalle durften nach einseitigem Spielverlauf gegen das noch punktlose Tabellenschlusslicht jubeln – und Spielertrainer Wang Yansheng ein verspätetes Geburtstagsgeschenk feiern. Am Vortag war Sieks Spielertrainer 53 Jahre alt geworden.

Im Gegensatz zur 1:6-Niederlage im Hinspiel standen die Gäste dieses Mal in Bestbesetzung an der Platte – genützt hat das allerdings nichts. Wang Yansheng und Co. gingen die Partie konzentriert an und führten nach den Doppeln bereits mit 2:0. Wang/Aydin quälten sich dabei allerdings zunächst gegen Przybylik/Köstner. Die Stormarner lagen mit 1:2 nach Sätzen zurück, ehe sie sich steigerten und noch mit 3:2 gewannen. Cekic/Hoffmann brauchten nicht zu glänzen, um den soliden 3:1-Erfolg über Yanshengs Namensvetter Wang Zhi und Borkowski zu sichern.

Das anschließende Einzel des Sieker Spielertrainers stand in mehreren Phasen auf des Messers Schneide. „Wang Yansheng hat bei diesem engen Match aber seine ganze Routnie ausgespielt“, sagte Sieks Spartenleiter Stefan Zilz. So ließ der Stormarner Milosz Przybylik letztlich beim 3:0 keine Siegchance.

Deniz Aydin gewann sein Einzel nach verlorenem ersten Durchgang noch mit 3:1 gegen Xantens Spielertrainer Wang Zhi, und auch Irfan Cekic und Richard Hoffmann gewannen ihre Einzel. Irfan Cekic siegte anschließend gegen den früheren Bundesliga-Spieler Sascha Köstner nach knappem ersten Satz (15:13) noch deutlich mit 3:0, ebenso wie Richard Hoffmann gegen Andrzej Borkowski (3:0), womit der 6:0-Erfolg bereits in der Tasche war.

Während die Mannschaft des SVS am kommenden Wochenende nicht im Einsatz ist, sind drei Sieker Spieler dennoch gefordert. Richard Hoffmann sowie Rafael Schulz aus der Zweiten und Till Rahberger aus der dritten Mannschaft stehen bei den Landesmeisterschaften der Männer in Tornesch an der Platte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen