zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. Oktober 2017 | 04:33 Uhr

„Ich bin offen für Projekte“

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Petra Luck aus Lübeck hat die Nachfolge von Gudrun Perrey in der VHS Trittau angetreten

Nachdem die langjährige Leiterin Gudrun Perrey Ende Juni ihre Arbeit beendet hatte, war eigentlich im Sommer eine Nachfolgerin gefunden worden. Schnell merkten jedoch sowohl die potenzielle neue Leiterin als auch die Verwaltung, dass man nicht zusammen passte. Das Dienstverhältnis wurde nach ein paar Tagen wieder beendet.

Jetzt aber ist die Nachfolge geregelt: Petra Luck hat seit dem 15. August die Leitung der Volkshochschule Trittau übernommen. Sie kommt aus Lübeck, ist Diplom-Psychologin, hat selbst Seminare und Unterricht auch an Volkshochschulen gegeben. „Ich bin offen für Projekte und hatte bei der Stellenausschreibung das Gefühl, das passt“, berichtet sie. Durch die besonderen Umstände wurde „mit sehr engagierten Verwaltungsmitarbeitern das aktuelle Programm zusammengestellt und auch schon verteilt“, wie Bürgermeister Oliver Mesch betont.

Petra Luck ist noch in der Einarbeitungsphase, will erstmal schauen, bevor sie Veränderungen angeht. Ein neuer Schwerpunkt könnte ihre eigene Ausrichtung sein, die beim betrieblichen Gesundheitsmanagement, Stressabbau und Yoga liegt. Ob sie eigene Kurse geben wird, bleibt erstmal offen. Zunächst mal lobt sie die offene und freundliche Atmosphäre, mit der sie empfangen wurde und freut sich, den Ort und seine Umgebung näher kennenzulernen. „Die Volkshochschule ist ein wichtiges Angebot für Trittau als Unterzentrum, die Trittauer lieben ihre VHS“, sagt Bürgermeister Oliver Mesch. Petra Luck sieht die Rolle der VHS auf dem Land als wichtige Begegnungsstätte, in der man sich austauscht.

Das neue Programm der VHS Trittau umfasst etwa 70 Kurse aus den Bereichen Sprachen, EDV, Beruf, Gesundheit und Kultur. Zwei Kurse wurden mit einem zu frühen Beginn schon vor der Veröffentlichung des Programms geplant. Daher wurde der Beginn für die beiden Tai-Chi-Kurse am Vormittag (40203 und 40205) auf den 15. beziehungsweise den 17. September verschoben. Zudem wurden sie etwas verkürzt und kosten daher nur noch 32 statt wie im Programm ausgeschrieben 39 Euro.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen