zur Navigation springen

Hypnose – Entführung in die eigenen Gedanken

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Janina Schindler (39) führt seit einem Jahr ihre Hypnosepraxis in der Bergstedter Chaussee in Hamburg. Ihr Ziel ist es, Menschen von ungewollten Angewohnheiten und festgefahrenen Mustern zu befreien. Sie beschreibt sich als „Reisebegleiterin“. Wir treffen sie in ihrer Praxis, um etwas über Hypnose zu erfahren.

Wieso haben Sie sich für diesen Beruf entschieden?

Weil ich das Thema spannend und interessant finde und man mit relativ einfachen Mitteln in kurzer Zeit Menschen helfen kann.

Wie wird man Hypnotiseurin?

Es gibt verschiedene Institute, die eine Ausbildung anbieten. Es gibt verschiedene Themenblöcke, die sich jeder individuell zusammenstellen kann. Ein Block geht zwei bis fünf Tage. Eine ,,Allgemeinausbildung’’ ist auch möglich. Dort wird von jedem Themenbereich etwas mit eingebracht. So ein Lehrgang kostet zwischen 250 Euro und 800 Euro.

Was würden Sie Personen entgegnen die nicht an Hypnose glauben?

Ausprobieren! Man muss sich darauf einlassen und die Abgrenzung zwischen der Showhypnose und therapeutisch, beratender Hypnose klar machen.

Wieso haben Menschen Angst vor Hypnose?

Das kommt von Showhypnosen, in denen Menschen lächerlich gemacht und bloßgestellt werden.

Welche Zielgruppen möchten Sie ansprechen? Alle, die den Wunsch haben, etwas an sich oder ihrem Leben zu verändern.

Warum sollten sich Personen auf eine Hypnose einlassen? Weil ich alles geben werde, um meine Klienten mit einem Lächeln aus meiner Praxis gehen zu sehen. Nicht ich gebe eine Lösung vor, sondern der Hypnotisierte findet den Weg und ich helfe. Ein Arztbesuch wird dadurch jedoch nicht ersetzt.

Was sind Ihre Erfahrungen mit Patienten? Das erste Mal kommen sie meist mit Nervosität. Sie sind dann aber sehr schnell entspannt und bislang alle mit einem positiven Gefühl aus meiner Praxis gegangen.

Wird ausschließlich einzeln hypnotisiert?

Auch in Gruppen ist eine Hypnose möglich, wobei ich persönlich die Einzelhypnose für effektiver halte. Es gibt jedoch besonders bei Raucherentwöhnungen und Gewichtsreduktionen häufig auch Gruppenhypnosen.

Wie gestaltet sich der Ablauf einer Sitzung?

Zuerst wird der Klient informiert, was Hypnose ist. Dann besprechen wir Anliegen und Ziele. Es wird eine ausführliche Anamnese gemacht. Der Klient konzentriert sich auf einen bestimmten Punkt, woraufhin wir in einen Entspannungszustand übergehen und eine Blockadenlösung durchführen.
Wem würden Sie diesen Beruf weiterempfehlen?

Ich kann ihn Menschen weiterempfehlen, die empathisch sind, die Muße und Lust haben, sich in jeden Einzelnen hineinzuversetzen und sich mit ihm intensiv zu beschäftigen. Außerdem bedarf es ein wenig Fantasie.

zur Startseite

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 18.Jun.2016 | 10:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen