Europaverein Bargteheide : HSV, wir kommen!

Vorstandstrio: Andreas Bäuerle (1. Vorsitzender), Martina Vollrath (Stellvertreterin) und Henning Görtz (Schriftführer).
1 von 2
Vorstandstrio: Andreas Bäuerle (1. Vorsitzender), Martina Vollrath (Stellvertreterin) und Henning Görtz (Schriftführer).

Bargteheide pflegt seine Partnerschaften. In diesem Jahr wird ein internationales Jugendturnier ausgetragen. Höhepunkt des Besuchsprogramms ist eine Fahrt zum Schicksalsspiel des HSV gegen Schalke.

shz.de von
12. Mai 2015, 13:43 Uhr

Seit 2005 ist Andreas Bäuerle Vorsitzender des Europavereins Bargteheide. Zehn Jahre im Zeichen der Verschwisterung mit Déville-lès-Rouen in Frankreich und Zmigrod in Polen. Zum persönlichen Jubiläum kann Bäuerle ein „reichhaltiges Jahresprogramm“ kredenzen, das unterstreicht: Die Städtepartnerschaften wachsen und gedeihen unaufhörlich.

Ein Highlight wird das Treffen anlässlich des erstmaligen Internationalen Jugendfußballturniers des TSV Bargteheide mit Mannschaften aus den Städtepartnerschaften vom 22. bis 25. Mai sein. Jeweils um die 25 Fußballer reisen mit Bussen aus Polen und aus Frankreich an. Noch einmal 30 kommen aus Bargteheide hinzu. Und für alle gibt es ein besonderes Schmankerl: Mit gut 80 Mann geht es am Samstag, 23. Mai, in die Imtech-Arena nach Hamburg, um das letzte Spiel der Saison – HSV gegen Schalke 04 – zu sehen. Die Kosten in Höhe von gut 3000 Euro übernehmen zu gleichen Teilen: Europaverein, Stadt, Stiftung Bargteheide und Sparkassenstiftung. Die Karten für das Bundesliga-Spiel hatte Andreas Bäuerle schon im Januar besorgt. Ein wahrlich tolles Geschenk!

Am Sonntag ziehen die Jugendlichen dann auf dem TSV-Gelände selbst die Stutzen über und die Fußballschuhe an und treten von 10.30 bis 16 Uhr gegeneinander und später in gemischten Teams an. Zu gewinnen gibt es einen Wanderpokal. Jeder ist herzlich willkommen, die Spiele zu verfolgen und die Mannschaften anzufeuern.

Ziel sei es, so Bäuerle, das Jugendfußballturnier zu etablieren und zu einem traditionellen Wettbewerb werden zu lassen. Die Kicker aus Déville und Zmigrod werden in der Sporthalle des Eckhorst Gymnasiums untergebracht. Am Sonntagabend findet dann noch ein Abschlussabend im TSV-Sportzentrum statt, bevor die Gäste am Montag wieder die Heimreise antreten werden.

An dem Wochenende passiert allerdings noch mehr: Ein Novum ist ebenso die Tour der ambulanten Herzgruppe des TSV Bargteheide nach Zmigrod. 23 Personen nehmen teil. Das Interesse von polnischer Seite ist groß. Dort gibt es solch eine Herzgruppe nämlich nicht.

Eine Woche später folgt der nächste Streich: 21 Musiker des Spielmannszuges aus Déville nehmen am Stadtfest Bargteheide teil. Ein 1. Konzert findet Samstag, 30. Mai (15.30 Uhr) auf der Marktbühne statt, ein 2. ab 18 Uhr vor der Sparkasse. Es werden Stücke gemeinsam mit dem Stadtorchester Bargteheide zu Gehör gebracht. Sonntag spielen die Franzosen ab 12 Uhr auf der Marktbühne.


Es werden noch Gastfamilien

gesucht. Kontakt: Andreas Bäuerle, Telefon: (04532) 260656, Mail:

andreas- baeuerle@t-online.de

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen