Auch das noch : HSV-Gartenzwerg in Mölln entführt – Polizei sucht Zeugen

Einer der beiden gesuchten Gartenzwerge vor dem Lütauer See in Mölln.

Einer der beiden gesuchten Gartenzwerge vor dem Lütauer See in Mölln.

Unbekannte haben in der ersten Januarwoche mehrere Wohnwagen aufgebrochen und zwei Gartenzwerge entwendet.

nFfpJhI7_400x400.jpg von
16. Februar 2018, 17:00 Uhr

Mölln | Auf dem Fahndungsfoto der Polizei thront er noch stolz mit Sonnenbrille und seiner HSV-Zipfelmütze vor dem Lütauer See – doch wo sich ein HSV-Zwerg und ein weiterer Gartenzwerg aus Mölln jetzt befinden, ist ungewiss. Seit Freitag sucht die Polizei Ratzeburg öffentlich nach den beiden Zwergen. Was zunächst lustig klingt, hat einen ernsten Hintergrund: Laut Polizeimeldung wurden in der ersten Januarwoche 2018 mehrere Wohnwagen aufgebrochen.

Über das „auffällige Diebesgut“ erhofft sich die Polizei Mölln Hinweise aus der Bevölkerung und damit eine Spur auf den oder die Täter. Einer der beiden gestohlenen Zwerge ist 50 Zentimeter groß, trägt eine Zipfelmütze und eine Jacke mit HSV-Emblemen. Der andere ist 25 Zentimeter groß und wird nicht näher beschrieben. „Wer kann Angaben zum Verbleib der HSV-Zwerge machen? Wem wurden dieser/diese HSV-Zwerge nach dem 06.01.2018 angeboten?“, heißt es in der Pressemitteilung.

Hinweise nimmt die Polizei in Mölln unter der Telefonnummer 04542/80990 entgegen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert