zur Navigation springen

HSG Reinfeld fordert im Pokal Oberligisten heraus

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Im vergangenen Jahr gelang den SH-Liga-Handballerinnen der HSG Reinfeld/Hamberge der Sprung ins Landespokalfinale. Dort unterlagen die Stormarnerinnen dem SV Henstedt-Ulzburg mit 16:29. Und die Schützlinge von Coach Detfred Dörling haben auch in dieser Saison die Chance, im Pokal weit zu kommen. Morgen empfangen die Stormarnerinnen um 15 Uhr in der Joachim-Mähl-Schule zum Achtelfinalspiel zwar mit Lübeck 1876 einen Oberligisten. Doch die Hansestädterinnen sind aktuell Tabellenschlusslicht und haben in sechs Partien erst einen Punkt verbucht – die Aufgabe scheint somit lösbar. Für eine Reinfelderin dürfte es dabei ein besonderes Spiel werden: Torhüterin Annika Rahf (Foto) wird sicherlich alles daran setzen, dass ihre Schwester Britt im Lübecker Rückraum ohne Torerfolg bleibt.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Okt.2014 | 11:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert