Kantersieg : HSG Reinfeld erteilt Kropp Lehrstunde in Durchgang zwei

Trug vier Tore zum Kantersieg bei: HSG Spielerin Kerstin Albrecht war nicht zu halten.
Trug vier Tore zum Kantersieg bei: HSG Spielerin Kerstin Albrecht war nicht zu halten.

SH-Liga-Handballerinnen aus Stormarn feiern 30:13-Erfolg und kassieren nur vier Gegentreffer nach Wiederanpfiff.

shz.de von
27. Januar 2015, 07:00 Uhr

Beim 31:18-Sieg im Hinspiel gegen die HSG Kropp/Tetenhusen II hatten die Schleswig-Holstein-Liga-Handballerinnen der HSG Reinfeld/Hamberge ihren bislang höchsten Saisonsieg eingefahren. Nun legten sie im Rückspiel noch einmal einen drauf. Mit 30:13 (13:9) schickten die Stormarnerinnen die abstiegsgefährdeten Gäste nach Hause, die in der Vorwoche noch Reinfelds Konkurrentinnen von der HSG Tarp-Wanderup mit 35:27 hatten bezwingen können. „Das war ein tollen Spiel, das die gute Trainingsarbeit widerspiegelt“, freute sich Trainer Detfred Dörling.

Weil seine Schützlinge zu Beginn vor allem in der Abwehr kompakt standen, erarbeitete sich die HSG eine schnelle 7:1-Führung. Nach dem zwischenzeitlichen 10:2 nahmen die Stormarnerinnen im Angriff den Druck etwas zurück und kassierten gleich drei Gegentreffer in Folge zum 10:5. Die Gäste kämpften weiter und verkürzten kurz vor der Pause auf 12:9. Mit 13:9 ging es in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff besannen sich die Dörling-Schützlinge wieder auf ihre Stärken und legten gleich wieder einen 7:2-Lauf zum 20:11 (40. Minute) hin. Im Gegensatz zur ersten Hälfte ließ die HSG jetzt aber nicht nach. Lediglich drei Feldtore kassierten die Reinfelderinnen im zweiten Spielabschnitt und ließen zu keiner Zeit Zweifel am Sieg aufkommen. Ein Sonderlob gab es für Torhüterin Annika Rahf. „Sie hatte ein tolles Stellungsspiel mit starken Paraden“, erklärte Dörling. Und auch sonst war der Coach am Ende vollkommen zufrieden. „Es war alles dabei, was das Zuschauerherz begehrt“, so Dörling, dessen Team mit dem Kantersieg den zweiten Tabellenplatz vor dem punktgleichen TSV Lindewitt verteidigte.Tore für die HSG: Sina Rostek (6), Lena Powierski (5/3), Kerstin Albrecht (4), Janine Sachse, Sandra Bernert, Lina Tonding (je 3), Rika Tonding (2), Anna-Lena Tetzlaff, Lara Zube, Laura Beth, Maike Waldeck (je 1).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen