Hoisdorfer Feuerwehr läutet die Silberne Glocke

Gemeinsam durften Wehrführer Ole Stoilt (links) und Bürgermeister Dieter Schippmann (2.v.l.) die Glocke läuten. Kreispräsident Hans-Werner Harmuth und Landrat Klaus Plöger (rechts) hatten Glocke und Urkunde überreicht.
1 von 2
Gemeinsam durften Wehrführer Ole Stoilt (links) und Bürgermeister Dieter Schippmann (2.v.l.) die Glocke läuten. Kreispräsident Hans-Werner Harmuth und Landrat Klaus Plöger (rechts) hatten Glocke und Urkunde überreicht.

shz.de von
11. Mai 2015, 14:22 Uhr

Ein Wochenende in rot und blau: So präsentierte sich Hoisdorf den Bürgern und Gästen, die anlässlich der 125-Jahr-Feier und des Amtsfeuerwehrfestes gekommen waren. In der Vorwoche war im Festzelt mit der Nachwuchsabteilung der beiden Ortsfeuerwehren aus Hoisdorf und Oetjendorf schon die 39. Jugendfeuerwehr im Kreises Stormarn gegründet worden. Nun waren es die Erwachsenen, die das 125-jährige Bestehen ihrer Weh feiern konnten. Landrat Klaus Plöger, Kreispräsident Hans-Werner Harmuth, Amtsvorsteher Olaf Beber, Kreiswehrführer Gerd Riemann weilten unter den Gratulanten. Plöger überreichte die silberne Glocke als Ehrengabe des Landes Schleswig-Holstein, nachdem er zunächst wie so oft den Klöppel erst reparieren und anbauen musste. Andere Gäste hatten einen „Flachpokal“ dabei (Geldgeschenk im Umschlag). Ein wunderschönes Erinnerungsstück überreichte der Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Zinnowitz, Daniel Stübe dem Jubilar. Die Zinnowitzer sind schon seit vielen Jahren Partnerwehr der Feuerwehr Hoisdorf. Stübe wurde später mit der Stormarner Feuerwehrehrenmedaille ausgezeichnet. Gefeiert wurde bis weit nach Mitternacht.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen