zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. August 2017 | 08:14 Uhr

Elkana : Hexen, Baywatch und Garden

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

800 Stormarner feiern Elmenhorsts lange Karnevalsnacht Elkana ausgelassen – und weitgehendst friedlich.

Um 19.11 öffneten sich die Türen der Elmenhorster Karnevalsnacht. Reiner Solvie, Präsident des Elmenhorster Karnevalsvereins (EKV), hieß die langesam eintrudelnden, bunt verkleideten 800 Gäste willkommen. Kurz darauf betraten mit der Kinder- und der Teeniegarde die ersten Showacts die Tanzfläche. Sie waren ein Teil des Rahmenprogramms des Vereins, das dieses Mal einen größeren Teil des Abends einnahm. Dessen Höhepunkte waren die Auftritte der umjubelten Prinzengarde und der Männergarde „Elephants“. Doch auch die „Showdancers“ und die „Alten Schachteln“ durften sich über viel Applaus freuen.

Besonders viel Spaß hatten die Elkana-Fans aber auch, wenn sie selbst die Tanzfläche stürmen konnten. Davon machten sie bis vier Uhr morgens ausgiebig Gebrauch. Die Security hatten durchaus Einiges zu tun, es blieb aber im „normalen Rahmen“. Das galt auch für die Sanitäter, die sich hauptsächlich um Kreislaufprobleme und den zu hohem Alkoholkonsum der Gäste kümmern mussten.

Die Elkana zeichnet sich dadurch aus, dass sie nicht eine reine Discoveranstaltung ist, sondern klassische Karnevalselemente integriert, ohne die Gäste nur zu Statisten zu machen. Dieses Jahr waren manche Besucher allerdings verwundert, dass es mehr Gardenauftritte als je zuvor gab. Der Grund: Der EKV muss mehr Brauchtum einbringen, um auch vom Finanzamt als echter Karnevalsverein – der ein solches Brauchtum aktiv pflegt – anerkannt zu werden. Das hat starken Einfluss auf die zu entrichtenden Steuern. „Dieses Problem ist für uns eine existzenzielle Frage“, so Präsident Reiner Solvie.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Feb.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen