Großhansdorf : Heißluftfön entfacht Brand im Dach

Feuerwehr am Brandort.
Feuerwehr am Brandort.

Da wäre ein Handwerker-Einsatz fast gründlich Schief gelaufen. Gleich drei Wehren mussten anrücken.

shz.de von
05. September 2018, 15:06 Uhr

Bei der Reinigung des Dachunterstandes von alter Farbe mit einem Heißluftfön gerieten gestern Teile eines Unterstandes samt dahinter liegendem Wespennest und Teile der Dachisolierung eines Einfamilienhauses am Groten Diek in Großhansdorf in Brand.

Der Hausbesitzer wählte den Notruf und hatte noch versucht, den Entstehungsbrand mit einem Gartenschlauch zu löschen, ohne Erfolg. Beim Eintreffen der Großhansdorfer Feuerwehrleute stiegen bereits Rauchschwaden aus dem Dachstuhl empor. Deshalb alarmierte die Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe (IRLS Süd) die Wehr Ahrensburg mit Drehleiter und Atemschutzträger sowie weitere Atemschutzträger der Wehr Bargteheide zur Unterstützung nach. Um die Brandnester im Dach abzulöschen deckten Feuerwehrleute eine kleinere Fläche des Daches ab. Das Feuer war schnell gelöscht. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen