Heidekamp: Aus Jugendclub wird eine Generationen-Stiftung

Wollen sich mit einer Generationen-Stiftung  für Heidekamp ins Zeug legen: (v.l.) Bürgermeister Sven Müller, Evelyn Frescher, Elke Ruge, Klaus-Harm Wiese, Thorsten Willers und Anke Westphal. Foto: kröning
Wollen sich mit einer Generationen-Stiftung für Heidekamp ins Zeug legen: (v.l.) Bürgermeister Sven Müller, Evelyn Frescher, Elke Ruge, Klaus-Harm Wiese, Thorsten Willers und Anke Westphal. Foto: kröning

Avatar_shz von
18. Dezember 2009, 09:46 Uhr

Heidekamp | Aus den Jugendlichen, die 1976 die Initiative ergriffen und den Heidekamper Jugendclub gründeten, sind natürlich längst Erwachsene geworden. Und 33 Jahre des Bestehens sind auch an ihrem Verein nichts spurlos vergangen. "Zu Anfang waren sehr viele Kinder und Jugendliche dabei. Doch dann ließ das Interesse an den Bastelnachmittagen und Ausflügen leider, immer mehr nach" berichten die Leiterinnen Evelyn Frescher und Elke Ruge. "Und auf ein Angebot mit Disco und Rauchen hatten wir keine Lust."

Auch die Ur-Gründungsmitglieder Anke Westphal und Torsten Willers haben beobachtet, dass sich die Art der Freizeitgestaltung und auch die Möglichkeiten bei der Heidekamper Jugend grundlegend geändert haben. Aus all diesen Gründen hat man in der 470-Einwohner-Gemeinde jetzt Herzens beschlossen, den seinerzeit gegen viele Widerstände erkämpften Jugendclub aufzulösen. Damit aber das von Klaus-Harm Wiese gut gehütete Vereins-Restkapital von cirka 1500 Euro nicht verfällt und vor allem, damit in Heidekamp auch weiterhin eine Anlaufstelle für Aktivitäten erhalten bleibt, soll nun eine Stiftung gegründet werden. Bürgermeister Sven Müller, in dessen elterlicher Küche der Jugendclub seinerzeit ein erstes Notquartier gefunden hatte: "Wir stellen uns vor, dass dieser neue Zusammenschluss für alle Generationen von Krabbelkindern bis Senioren da sein soll und so einen Beitrag zum Gemeindeleben leistet." Sven Müller und auch die ehemaligen Jugendclubleiter wollen in jedem Fall mitmachen. Weitere Mitstreiter, die sich mit guten Ideen für die Generationenstifung in Heidekamp engagieren oder auch als passives Mitglied dabei sein wollen, werden aber noch gesucht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen