zur Navigation springen

Reinfeld : Haushaltsfrust - kann die Frist gehalten werden?

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Neue Projekte und Investitionen sind seit Monaten auf Eis gelegt.

Die Haushaltsprobleme sind das Thema, das nicht nur den Stadtverordneten, der Verwaltung, sondern auch den Bürgern der Karpfenstadt seit einem halben Jahr am meisten unter den Nägeln brennt. Seit Monaten können bereits angeschobene Projekte und neue Investitionen nicht getätigt werden, weil noch immer kein Haushalt besteht und auch die Eröffnungsbilanz noch nicht fertig gestellt ist.

Bürgermeister Heiko Gerstmann gibt jetzt vorsichtig eine erste Entwarnung: „Zum 31. August wollen wir die Eröffnungsbilanz vorlegen.“ Ein erster Lichtblick in der düsteren Haushaltslage. Reinfeld hinkt deutlich hinterher mit der Eröffnungsbilanz, die notwendig wurde, weil die Haushaltsführung seit langem auf das sogenannte Doppingsystem umgestellt wurde.

Die Stadtverordneten verabredeten, dass sie ein Mal pro Woche über den aktuellen Stand informiert werden möchten. Vier Teams der Stadtverwaltung arbeiten fieberhaft, um den vereinbarten Termin „spätestens bis 31. August“ einzuhalten. 95 Prozent der Arbeit liege bereits hinter den Mitarbeitern, informierte der Bürgermeister. Vorsichtig wagt er die Prognose, dass die Arbeiten noch in diesem Monat beendet sein werden. Die Stadtwerke hätten ihren Teil bereits abgeschlossen. Damit am Ende tatsächlich noch ein Haushalt für das laufende Jahr präsentiert werden kann, soll es nun schneller durch die Gremien gehen: Der Etat 2017 soll ohne Beratung in den Fachausschüssen vom Haupt- und Finanzausschuss und am 11. Oktober endgültig von der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet werden.


>Reinfelds Bürgermeister Heiko Gerstmann informiert am Mittwoch, 19. Juli, ab 19 Uhr im Neuen Rathaus während der Sitzung der Stadtverordneten über weitere Fortschritte. Dann werden auch die genauen Zeitpläne für die Haushalte 2017 und 2018 näher vorgestellt.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2017 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen