Hauptstraße wird saniert

von
23. August 2013, 09:57 Uhr

Der zweite Bauabschnitt der Paul-von-Schoenaich-Straße beginnt am Montag, 26. August. Begonnen wird vom Kirchsteig bis zur Marktstraße auf der Kirchenseite. Der Gehweg auf der Straßenseite muss aufgrund der Arbeiten voll gesperrt werden. Es wird ein Fußgängerüberweg in Höhe Kirchsteig eingerichtet.

Die Paul-von-Schoenaich-Straße wird halbseitig gesperrt und von der Bahnhofstraße aus kommend als Einbahnstraße beschildert. Der Lkw-Verkehr, mit Ausnahme des Lieferverkehrs, wird umgeleitet. Die Umleitung erfolgt über die Neuhöfer Straße. In der Ahrensböker Straße gilt von der Neuhöfer Straße bis zur Paul-von-Schoenaich-Straße ein absolutes Haltverbot. Aufgrund ders Einbahnstraßenverkehrs kann in der Paul-von-Schoenaich-Straße, von der Bahnhofstraße bis zur Marktstraße, dann auch wieder vor den Geschäften auf der Straße in Fahrtrichtung links geparkt werden. Ebenso stehen zumindest einseitig die Parkstreifen als Parkflächen zur Verfügung. In den ersten Tagen der Bauphase ist eine Informationsveranstaltung auf der Baustelle vorgesehen, zu der alle betroffenen Anlieger eingeladen werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen