zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

24. Oktober 2017 | 00:59 Uhr

Hauptsache das Wetter spielt mit

vom

Am 1. und 2. Juni lebt das Mittelalter beim 4. Treidler- und Hafenfest in der Oldesloer Innenstadt auf / Noch Treidler gesucht

shz.de von
erstellt am 24.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Bad Oldesloe | "Wenn es zum Fest bloß nicht regnet", hofft Burghard Boje und blickt in den grauen Himmel. Zum 4. Treidler-und Hafenfest am 1. und 2. Juni wünschen sich die Aktiven vom altStadt-Verein natürlich viel Sonnenschein, denn zum Feiern und Treideln sollte es möglichst trocken sein. Auch das Hochwasser der Trave sollte sich bis dahin verflüchtigt haben. Das Festprogramm kann sich jedenfalls sehen und hören lassen. "Wir haben weder Mühen noch Kosten gescheut", sagt der Vorsitzende des altStadt-Vereins.

Höhepunkt des maritimen Mittelalterfestes wird wie immer der Treidelwettbewerb am Sonntag, 2. Juni, auf der Trave sein. Dann treten ab 14 Uhr mindestens zehn Mannschaften im Boot gegeneinander an, mit dabei die Vorjahressiegermannschaft von der DLRG. Erstmals sind auch zwei Schulmannschaften von der Theodor-Mommsen-Schule und der Ida-Ehre-Schule am Start, die sich einen Wettkampf á la Boat Race zwischen Cambridge und Oxford liefern werden. Für Nervenkitzel ist also gesorgt. Und natürlich gibt es wieder ein großes und buntes musikalisches Rahmenprogramm.

"Die Hudebühne wird zur klingenden norddeutschen Hafenszene", sagt Sabine Stock. Mit dabei sind am Sonnabend Hans Werner Thomasch und sein Akkordeon, eine Piraten-Rockband aus Lüneburg, die Wattenläufer mit plattdeutscher Rockmusik und die Lübecker Mittelaltermusiker "Satolstelamanderfanz". Von einem jüngeren Publikum wird am Abend Patrick Niemeier auf der Mühlenplatzbühne zu einem Gig erwartet, anschließend gibt sich Sven W. Pehla die Ehre.

Am Sonntag wird das Treidlerfest mit einem Gottesdienst auf der Hude eröffnet. Pastor Karsten Baden-Rühlmann predigt im mittelalterlichen Gewand. Mit dem Oldesloer Shantychor, Lübecks Freibeutermukke, Henning & Henning sowie den Flusspiraten von "Skorbut" geht es musikalisch in den Abend. Wie immer laden ein mittelalterliches Lager auf dem Kirchberg alle kleinen und großen Besucher zu Spielen, Sagen und Märchen ein. Die Kirchengemeinde lädt zu Kirchturmbesteigungen ein und Gerd-Günter Finck führt interessierte Besucher durch das alte Oldesloe. Da die Ausrichtung des Festes jede Menge Kosten verursacht, wird der altStadt-Verein ein kleines Eintrittsgeld von 2 Euro für Erwachsene und 1 Euro für größere Kinder kassieren. "Das Eintrittsgeld ist unsere Haupteinnahmequelle, auch wenn der ein oder andere darüber schimpfen mag", betont Burghard Boje.

Wer noch beim Treidelwettbewerb mitmachen möchte, kann sich unter Tel. (04531) 8801352 anmelden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen