Bargteheide : Happy Metal: Die Geschichte eines Freibads

In die Sanierung des Freizeitbades Bargteheide, Am Volkspark, fließen insgesamt vier Millionen Euro. Hier das im Bau befindliche Schwimmerbecken.
Foto:
In die Sanierung des Freizeitbades Bargteheide, Am Volkspark, fließen insgesamt vier Millionen Euro. Hier das im Bau befindliche Schwimmerbecken.

Das Freibad am Volksbad wird 80 Jahre alt – und erstrahlt in neuem Glanz. Eine Foto-Ausstellung lässt die Geschichte Revue passieren.

shz.de von
15. April 2015, 06:00 Uhr

Wenn Mitte Juni die Badesaison im Freibad endlich eröffnet wird, können sich Besucher über abgeschlossene Sanierungsmaßnahmen freuen. Mit der Edelstahl-Vollauskleidung, der Neugestaltung des Kleinkinderbeckens sowie der Umgestaltung der Außenanlagen wird es glänzen und glitzern. In die Komplett-Sanierung fließen um die vier Millionen Euro. Vor dem Saisonstart zeigt die Stadt Bargteheide in einer Ausstellung im Rathaus die 80-jährige Geschichte des Freizeitbades auf. Die Schau greift auf eine Dokumentation zurück, die 2008 von der Kulturabteilung der Stadt anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Eröffnung des Bades erstellt worden ist und jetzt mit neuen Fotos und Texten ergänzt wurde. Sie zeigt das Badeleben vom Strandbad 1935 bis zur heutigen Neugestaltung.

Erarbeitet wurde die Ausstellung vom Stadtarchiv und der Kulturabteilung der Stadt in Zusammenarbeit mit Manfred Giese, dessen Bild- und Textmaterial die Grundlage der Ausstellung bildet.


Zu sehen ist die Ausstellung vom 16. April bis 22. Mai im Rathaus Bargteheide, Rathausstraße 24-26 zu folgenden Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr; Dienstag von 7.30 bis 12.30 Uhr und am Donnerstag in der Zeit von 14.30 bis 18 Uhr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen