zur Navigation springen

Budenzauber : Hallenturnier des VfL Oldesloe feiert Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Zum 30. Mal wird am Sonnabend ab 15 Uhr in der Stormarnhalle um den Rudi-Herzog-Pokal gekickt. In zwei Vorrundengruppen wetteifern acht Mannschaften um das Weiterkommen. Titelverteidiger sind die Verbandsliga-Fußballer des VfL Tremsbüttel.

shz.de von
erstellt am 03.Jan.2014 | 06:00 Uhr

Traditionell am ersten Januar-Wochenende veranstaltet die Fußballabteilung des VfL Oldesloe ihre dreitägige Turnierserie in der Stormarnhalle – in diesem Jahr bereits zum 30. Mal.

Bereits heute kämpfen ab 18 Uhr SV Meddewade, SG Union/Grabau, VfL Oldesloe II, Rümpeler SV, SV Westerau, VfL Rethwisch, JuS Fischbek, Tralauer SV, VfL Oldesloe III und ein All-Star-Team beim 23. Qualifikationsturnier um den letzten freien Platz beim 30. Rudi-Herzog-Pokal. „Beste Chancen auf das Ticket für das Hauptturnier haben sicherlich die Kreisligisten SV Meddewade und der VfL Rethwisch sowie das erfahrene All-Star-Team“, glaubt VfL-Sprecher Nico von Hausen. „Aber auch die anderen Teilnehmer werden sicherlich alles daran setzen, um beim Hauptturnier am Sonnabend vor großer Kulisse dabei zu sein.“

Um den 30. Rudi-Herzog-Pokal wetteifern ab 15 Uhr insgesamt acht Mannschaften, die zunächst in zwei Vorrundengruppe um das Erreichen des Halbfinals kämpfen werden. Topfavorit ist Regionalligist SV Eichede, der den Auftritt in der Stormarnhalle als Generalprobe für das eine Woche später in Kiel stattfindende Hallenmasters nutzt. „Vorjahressieger VfL Tremsbüttel und Schleswig-Holstein-Ligist NTSV Strand 08 wollen dem Favoriten aber sicherlich ein Bein stellen. Und in der Halle ist ja bekanntlich alles möglich, also ist vielleicht am Ende eine ganz andere Mannschaft vorn“, so Nico von Hausen. „Spannung und Stimmung dürften jedenfalls garantiert sein.“ In der Gruppe A kämpfen NTSV Strand 08, SV Preußen Reinfeld, VfL Oldesloe und der TSV Bargteheide um das Weiterkommen, in der Vorrundengruppe B spielen der SV Eichede, VfL Tremsbüttel, SSV Pölitz und der Sieger des heutigen Qualifikationsturniers.

Im Anschluss an das Turnier findet ab 21 Uhr eine große After Show-Tanz-Party mit DJ Michael Wittig in der Bowlerei in Bad Oldesloe statt. „Außerdem haben wir eine große Tombola organisiert, dort gibt es einen Flachbild-TV zu gewinnen“, erklärt von Hausen.

Komplettiert wird das Turnierwochenende des VfL durch das am Sonnabend ab 10 Uhr stattfindende Frauenturnier um den 18. Hans-Hermann-Lienau-Cup. Neben einem Team des Gastgebers werden der Hamburger SV II, SV Henstedt-Ulzburg II, TSV Russee, SV Hafen Rostock, Bergedorf 85 und eine Mannschaft des NDR versuchen, die Titelverteidigung des Seriensiegers Holstein Kiel zu verhindern.

Den Abschluss bilden am Sonntag ab 9 Uhr die Turniere der F- und E-Junioren (ab 14 Uhr), die um den AfA-Cup spielen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen