zur Navigation springen

Ausgekontert : Hagener Marschroute fast aufgegangen

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Lange sah es nach einem Punktgewinn für die SH-Liga-Fußballer des SSC Hagen Ahrensburg aus. Doch eiskalt schloss Franko Milbradt zwei Konter für den TSV Altenholz ab und besiegelte die 0:2 (0:0)-Niederlage der Stormarner.

shz.de von
erstellt am 30.Sep.2013 | 07:30 Uhr

Jan Jakobsen wirkte ernüchtert nach dem Schlusspfiff. Der Coach von Fußball-SH-Ligist SSC Hagen Ahrensburg sah eine starke erste Halbzeit seines Teams gegen den Favoriten TSV Altenholz – um am Ende doch noch mit 0:2 (0:0) den Kürzeren zu ziehen. „Unsere Marschroute ist zunächst aufgegangen. In der zweiten Halbzeit konnten wir das Tempo nicht mehr wirklich mitgehen“, lautete das Fazit des Dänen, der aber letztlich doch das Positive sehen wollte. „Wir können darauf aufbauen, dass wir 55 Minuten lang gegen einen starken Gegner den Laden im Griff hatten.“

Mehr sogar als das. Die Gäste spielten zwar gefällig, die taktische Marschroute der Ahrensburger aber, den TSV Altenholz auf den starken Außen zu doppeln und so unschädlich zu machen, ging auf. Die größte Chance im ersten Durchgang besaßen gar die Gastgeber, doch Altenholz’ Keeper Ove Suhn rettete gegen Daniel Scharf mit einer Glanzparade (36.). Beide Spieler prallten dabei unglücklich zusammen, konnten aber weiterspielen. Vor allem Scharf biss auf die Zähne. „Er hat sich dabei verletzt, hat sich eventuell den Arm angebrochen – aber er wollte unbedingt durchspielen“, sagte Jakobsen.

Im zweiten Durchgang dann ließ bei den SSC-Spielern phasenweise die Konzentration und die Kraft nach, im Mittelfeld verschoben die Schlossstädter nicht in erfoderlicher Weise. Beim 0:1 landete ein Befreiungsschlag von Christopher Lindenau beim TSVA. Die bereits in der Vorwärtsbewegung befindliche SSC-Defensive war entblößt, Franko Milbradt durfte einen Querpass ungehindert einschieben (63.). Fünf Minuten später hatte Kai Pohlmann den Ausgleich auf dem Fuß, doch erneut rettete Suhn in höchster Not. Die Entscheidung läutete Ahrensburg selbst ein. Nach kurzer Ecke wurde Bojan Stäcker geblockt, den Konter schloss erneut Milbradt zum 0:2 ab (73.).

Hagen Ahrensburg: Grischke – Schmidt-Hartwigsen (72. Vincent Janelt), Lembke, Lindenau, Herklotz – Iwersen, Stäcker, Hoti, K. Pohlmann – Scharf, R. Pohlmann (65. Leptien).

TSV Altenholz: Suhn – Camps, Peters, Meshekrani, Patzel (67. Hodaj) – Link (46. Joswig), Jensen, Bruhn, Ceynowa, Milbradt – Kalma (46. Kastner).

SR: Deeg (Bad Segeberg).Z: 130.

Tore: 0:1 Milbradt (63.), 0:2 Milbradt (73.).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen