zur Navigation springen

Kellerduell : Hagen II schafft Befreiungsschlag

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Fußball-Kreisliga: Ahrensburger Reserve bezwingt Großensee mit 3:0. Derweil fügt der WSV Tangstedt Preußen Reinfeld die erste Niederlage bei.

Der Spitzenreiter hat seinen Nimbus verloren: Preußen Reinfeld ging in der Fußball-Kreisliga in dieser Saison nach dem 0:2 beim WSV Tangstedt erstmals nicht als Sieger vom Platz. Derweil schaffte der SSC Hagen Ahrensburg II im Kellerduell gegen die SG Großensee den Befreiungsschlag. Die Schlossstädter gewannen mit 3:0 und zogen in der Tabelle an der SG vorbei.

 

Hagen Ahrensburg II – SG Großensee 3:0 (2:0)

Dem SSC Hagen Ahrensburg II gelang mit einem 3:0-Sieg über den direkten Konkurrenten SG Großensee/Brunsbek ein Befreiungsschlag im Tabellenkeller. Durch den dritten Saisonsieg schoben sich die Ahrensburger in der Tabelle am Gegner vorbei. Bereits früh legte das Team von Trainer Matthias Bossert den Grundstein für den Erfolg. Christian Hupe erzielte das 1:0 (6.). Während die Gäste noch Schwierigkeiten hatten, in die Partie zu finden, erhöhte Fabian Lindner auf 2:0 (13.). Nach dem Seitenwechsel machte Hupe mit seinem zweiten Treffer die drei Punkte für Hagen perfekt.

Tore: 1:0 Christian Hupe (6.), 2:0 Fabian Lindner (13.), 3:0 Christian Hupe (55.).

 


VfL Oldesloe – SC Elmenhorst 3:1 (1:0)

Während die Oldesloer durch den 3:1-Sieg einen Sprung nach oben in der Tabelle machten, stecken die Elmenhorster im Mittelfeld des Tableaus fest. Den Grundstein für den Erfolg legte Dennis Schönfeldt. Mit dem Halbzeitpfiff brachte der VfL-Stürmer die Hausherren in Front. Auch nach dem Seitenwechsel bestimmten die Gastgeber das Geschehen und bauten ihre Führung weiter aus. Lukas Schacht (53.) sowie Torben Weetendorf (82.) erhöhten auf 3:0. Mit seinem sechsten Saisontor gelang Jan-Hendrik Jobmann in der Schlussminute noch der Ehrentreffer (90.).

Tore: 1:0 Dennis Schönfeldt (45.+2), 2:0 Lukas Schacht (53.), 3:0 Torben Weetendorf (82.), 3:1 Jan-Hendrik Jobmann (90., Foulelfmeter).

 


WSV Tangstedt – SV Preußen Reinfeld 2:0 (2:0)

Überraschung in der Kreisliga Stormarn/Lauenburg: Der WSV Tangstedt gewann gegen die bisher verlustpunktfreien Reinfelder. „Mannschaftliche Geschlossenheit und viel Leidenschaft waren der Schlüssel zum Erfolg“, erklärte WSV-Trainer Frank Spitzer. In einer temporeichen Partie bestimmte der Tabellenführer das Geschehen, blieb aber vor dem gegnerischen Tor nicht konsequent genug. „Die erste Halbzeit habe ich mir genauso vorgestellt. Wir haben Reinfeld unter Druck gesetzt, sodass sie ihr Spiel nicht richtig aufziehen konnten. Zudem sind unsere Varianten im Angriff voll aufgegangen“, meinte Spitzer. In der 32. Minute markierte Benjamin Bahr das 1:0. Kurz vor dem Pausenpfiff legte WSV-Torjäger Moritz Wolff das 2:0 nach (44.). „Wir waren bestimmt nicht die bessere Mannschaft, haben aber Emotionen und Leidenschaft gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann gut verteidigt“, so der WSV-Coach.

Tore: 1:0 Benjamin Bahr (32.), 2:0 Moritz Wolff (44.).

 

TSV Bargteheide – Siebenbäumen II 0:1 (0:0)

Gegen die Verbandsliga-Reserve aus Siebenbäumen kassierte der TSV Bargteheide bereits seine fünfte Saisonniederlage. „Wir sind selber ein bisschen ratlos. Wir wollten unter die ersten vier Mannschaften. Aus zehn Spielen haben wir nur fünf Siege holen können. Wir hängen unseren eigenen Ansprüchen hinterher“, erklärt Bargteheides Co-Trainer Torben Bischkopf. Den Treffer des Tages erzielte Erkan Ates im zweiten Durchgang (51.). „Die erste Halbzeit war von uns ganz gut. Leider haben wir aber wieder kein Tor gemacht. Auch nach dem Rückstand hatten wir noch drei Chancen, sind aber insgesamt zu harmlos geblieben“, so Bischkopf.

Tore: 0:1 Erkan Ates (51.).

 

Bargfelder SV – Krummesser SV 7:2 (5:0)

Der Bargfelder SV nutzte die Gunst der Stunde, entledigte sich der Pflichtaufgabe Krummesser SV mit 7:2 und pirschte sich aufgrund des Patzers der Reinfelder bis auf drei Punkte an den Spitzenreiter heran. Bereits zur Halbzeit war die Partie beim Stand von 5:0 entschieden. Hentschel, Kruse, Kuhlmeier sowie ein Doppelpack von Haupt bedeuteten die deutliche Pausenführung. Auch in der zweiten Halbzeit hatten die Gäste wenig entgegenzusetzen. Wieder Kuhlmeier sowie Haupt mit seinem dritten Treffer sorgten für das zwischenzeitliche 7:0. In der Schlussphase betrieben Giesen und Soria für die Gäste immerhin noch Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 Lukas Hentschel (10.), 2:0 Christian Kruse (25.), 3:0 Sebastian Haupt (30.), 4:0 Florian Kuhlmeier (40.), 5:0 Sebastian Haupt (45.), 6:0 Florian Kuhlmeier (49.), 7:0 Sebastian Haupt (64.), 7:1 Felix Giesen (87.), 7:2 Luis Soria (89.).

 

SV Borussia Möhnsen – SV Eichede III 2:3 (1:2)

„Heute waren wir durch den Ausfall von Abwehrchef Tarik Jundo in der Defensive sehr anfällig“, klagte Borussen-Trainer Wilhelm Loss. Die Führung für sein Team durch Daniel Steffen drehten Sebastian Ballhausen und Rene Wasken zur Pausenführung für die Gäste. Nach dem Wechsel konnte Dshivan Jundo ausgleichen, aber Dominik Hintelmann erzielte den Siegtreffer für Eichede. „In einem guten Kreisligaspiel hatten wir viele Feldvorteile und auch die bessere Spielanlage, deswegen ist der Sieg verdient“, erklärte SVE-Coach Rene Wasken.

Tore: 1:0 Steffen (21.), 1:1 Ballhausen (28.), 1:2 Wasken (39.), 2:2 D. Jundo (75.), 2:3 Hintelmann (79.).
Gelb-Rote Karte: Gielow (54., SVE, wiederholtes Foulspiel).

 

Ratzeburger SV – SV Hamberge 0:4 (0:2)

„Wir waren das bessere Team, haben unsere hochkarätigen Chancen aber nicht genutzt“, sagte Ratzeburgs Trainer Holger Bieber niedergeschlagen. Schlusslicht Hamberge gewann durch Cleverness. Vier große Gelegenheiten, vier Tore durch Michael Dalinger (2), Danny Clasen und Niklas Rautenberg – mehr geht nicht. Dagegen vergaben die Platzherren gleich reihenweise Möglichkeiten.

Tore: 0:1 Dalinger (4.), 0:2 Danny Clasen (15.), 0:3 Dalinger (65.), 0:4 Rautenberg (90.+1).

 

Außerdem spielten:

Wentorf-S./Schönberg –

TSV Berkenthin 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Rodemann (59.), 1:1 Wasselewsky (90./+2).

Möllner SV –

TSV Gudow 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 Oldenburger (28.), 1:1 Ehrhardt (54.), 2:1 Stange (72.).

 

Nächste Spiele: SV Eichede III – SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg (Fr., 19.30 Uhr), SG Großensee/Brunsbek – Ratzeburger SV, SV Hamberge – VfL Oldesloe, SC Elmenhorst – SV Borussia Möhnsen (alle Sbd., 16 Uhr), GW Siebenbäumen II – SSC Hagen Ahrensburg II (So., 13 Uhr), TSV Gudow – SV Preußen 09 Reinfeld, TSV Berkenthin – Bargfelder SV, Krummesser SV – WSV Tangstedt, Möllner SV – TSV Bargteheide (alle So., 15 Uhr).

zur Startseite

von
erstellt am 23.Sep.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen