Gutes Halbjahr in Stormarn

BSD-Sprecher Jens Lichte ruft zur Blutspende auf. Foto: st
BSD-Sprecher Jens Lichte ruft zur Blutspende auf. Foto: st

DRK Blutspendedienst Nord: Spendenbereitschaft aber seit Juli wieder deutlich gesunken

Avatar_shz von
01. September 2011, 07:28 Uhr

Bad Oldesloe | Der DRK Blutspendedienst Nord (BSD Nord) kann im Kreis Stormarn auf ein gutes erstes Halbjahr zurückblicken. Von Anfang Januar bis Ende Juni lag die Spendenbereitschaft deutlich höher als im Vorjahreszeitraum. Während 2010 noch 6405 Blutspenden verzeichnet worden waren, lagen sie in diesem Jahr am

1. Juli bereits bei 7161. Das entspricht einem Plus von etwa zwölf Prozent.

"Die EHEC-Krise hat in diesem Zeitraum mehr Spender als üblich mobilisiert. Im Juni hatten wir etwa 23 Prozent mehr Spender als sonst in diesem Monat", berichtet BSD-Sprecher Jens Lichte. "Leider konnten wir dieses Niveau im Juli und August nicht einmal annähernd halten, sondern haben sogar noch größere Einbrüche bei den Spenderzahlen als früher."

Tatsächlich gab es landesweit im Juli zwölf und im August zehn Prozent weniger Spender als im Vorjahr. Lichte befürchtet nun, dass im traditionell nicht so starken Spendenmonat September die Vorräte an Blut und Blutbestandteilen weiter zurückgehen werden.

Ein Hauptproblem stellen dabei weiterhin die Vorräte an Blutplasma dar, die durch die EHEC-Epidemie komplett aufgezehrt worden waren. Die Experten schätzen, dass der DRK Blutspendedienst Nord mindestens ein halbes bis zu einem Dreiviertel Jahr benötigt, um wieder auf den alten Stand zu kommen.

Dazu ist es aber vor allem nötig, dass die Spender erneut zu einem Blutspendetermin kommen, die vor 56 Tagen oder davor Blut gespendet haben - und zwar, damit das damals eingelagerte Plasma freigeben werden kann.

Jens Lichte weist in diesem Zusammenhang noch einmal auf einen besonderen Service des Blutspendedienstes Nord hin: Nach der 3. Blutspende im Kalenderjahr werden alle Untersuchungsdaten an den Spender übermittelt, und zwar einschließlich einer zusätzlichen Bestimmung des Cholesterinwertes und einer Blutbildanalyse.

Die Blutspendetermine im Kreis Stormarn (siehe Infobox unten) und in den anderen Städten und Kreisen des Landes sowie zusätzliche Informationen sind erhältlich unter der kostenlosen Service-Hotline 0800 / 11 949 11 und im Internet unter der Adresse: www.blutspende.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen