zur Navigation springen

Neuer Ortswehrführer : Gute Nachbarschaft der Wehren

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Oliver Brügmann neuer ist Chef der Freiwilligen Feuerwehr Groß Wesenberg. Er wurde einstimmig gewählt. Der Neue will die Öffentlichkeitsarbeit verstärken, um neue Mitglieder zu gewinnen.

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2014 | 18:00 Uhr

Einstimmig haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Groß Wesenberg Oliver Brügmann zu ihrem neuen Ortswehrführer gewählt. Brügmann folgt auf Klaus-Georg Kallweit, der seit dem 13. November 2009 die Geschicke der Wehr geleitet hatte.

Zuvor hatte der stellvertretende Bürgermeister Thomas Clausen die stete Einsatzbereitschaft im Namen der Gemeinde Wesenberg gelobt und sprach den Brandschützern seinen Dank aus. Joachim Möller, Wehrführer in der Nachbargemeinde Klein Wesenberg machte deutlich, dass es eine gute Kameradschaft mit der Wehr in der angrenzenden Nachbargemeinde gebe. „Die Wehren rücken immer öfter gemeinsam aus, und das zahlt sich besonders am Tage aus.“

Olav Brüß von der Feuerwehr in Stubbendorf bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und freute sich über das gelungene Sommerfest auf dem Reiterhof Denker im August. Das sei eine gelungene Werbung für die Feuerwehr gewesen und habe gezeigt, dass drei Ortswehren auch gemeinsam etwas auf die Beine stellen könnten. Dankesworte gab es auch vom Wehrführer aus Ratzbek, Martin Scholmeyer, für die Zusammenarbeit bei einem Einsatz im Dezember vergangenen Jahres, bei dem nach anhaltenden Regenfällen ein Keller voll Wasser zu laufen drohte.

Spannung gab es bei der Wahl des Whrführers nicht, denn Oliver Brügmann war einziger Kandidat. Gleich nach seiner Wahl rief er einen Arbeitskreis zur Öffentlichkeitsarbeit ins Leben, mit dem das Ziel, neue Mitglieder zu gewinnen. Derzeit verrichten 17 Mitglieder aktiven Dienst in der Wehr, davon zwei Frauen. Drei Mitglieder gehören der Ehrenabteilung an. Die Jugendlichen werden bei der Feuerwehr in Klein Wesenberg ausgebildet.

Mit Jan Rabe als Schriftführer wurde ein weiterer Vorstandposten neu gewählt. Tim Rabe wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert. Das Dienstaltersabzeuichen für 50 Jahre erhielt Ewald Dührkop, das entsprechende Abzeichen für 40 Jahre gab es für Ernst-Dieter Zange. Beide gehören der Ehrenabteilung an. 20 Jahre sind Daniel Pals, Björn-Alexander Krauß und Jan Rabe dabei, 30 Jahre Reinhard Dörge und auf 40 Jahre im aktiven Dienst blickt Heinz Rabe zurück.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen