Bad Oldesloe : Grüner Pfeil ist gut – und muss doch weg!

Der grüner Pfeil in der Plumpstraße wird abmontiert.
Foto:
Der grüner Pfeil in der Plumpstraße wird abmontiert.

Verkehrsfluss und Verkehrsicherheit sind in der Kreisstadt an einer wichtigen Kreuzung im Widerspruch.

shz.de von
05. August 2014, 17:15 Uhr

Der „Grüne Pfeil“ an der viel befahrenen Kreuzung Ratzeburger Straße (B208) / Industriestraße / Lily-Braun-Straße soll verschwinden. Das hat die Stadt Bad Oldesloe mitgeteilt. „Aus Gründen der Verkehrssicherheit wird er in den nächsten Tagen abgebaut wird“, so Fachbereichsleiter Thomas Sobczak. Der „Grüne Pfeil“ habe zwar das Abfließen des Verkehrs aus der Industriestraße und der Lily-Braun-Straße seit Aufstellung im Jahr 2000 positiv beeinflusst. Durch das Nichtbeachten der Verhaltensvorschriften vieler Verkehrsteilnehmer am „Grünen Pfeil“ seien jedoch Fußgänger und Radfahrer sowie Linksabbieger der gegenüberliegenden Seite immer wieder erheblich gefährdet worden. Thomas Sobczak: „Grund für die Gefährdung sei das nicht beachten des roten Signals und der damit einhergehenden Verpflichtung bei Rot an der Haltelinie anzuhalten, um die bevorrechtigten anderen Verkehrsteilnehmer – Fußgänger und Radfahrer mit grünem Signal und Linksabbieger der gegenüberliegend Seite zu beachten.“

Nach diversen Anzeigen von Fußgängern und Radfahrern sowie sich wiederholenden Beschwerden von Linksabbiegern, hätten sich die verantwortlichen Stellen nunmehr für den Abbau der Zeichen entschlossen. „Der Verkehrsabfluss aus den Seitenstraßen wird sich dadurch bedauerlich verschlechtern, die Sicherheit, insbesondere der schwächsten Verkehrsteilnehmer, geht jedoch eindeutig vor“, so Fachbereichsleiter Thomas Sobczak.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen