Schlüssel im Auto : Großhansdorf: Feuerwehr befreit Zweijährige aus verschlossenem Wagen

Ganzer Einsatz: Ein Feuerwehrmann schlägt die Scheibe ein und geht dann durchs Fenster und auf die Suche nach dem Autoschlüssel.

Ganzer Einsatz: Ein Feuerwehrmann schlägt die Scheibe ein und geht dann durchs Fenster und auf die Suche nach dem Autoschlüssel.

Die Mutter wollte ihre Tochter aus dem Kindersitz holen und ging dafür ums Auto. Das Mädchen schloss von innen ab.

shz.de von
06. August 2018, 11:33 Uhr

Großhansdorf | In einer schnellen Rettungsaktion haben Feuerwehrleute und der Rettungsdienst am Montagvormittag in Großhansdorf (Kreis Stormarn) ein zweijähriges Mädchen aus einem VW-Kombi befreit. Das Kind hatte blitzschnell die Zentralverriegelung gedrückt, als die Mutter um das Auto herumging um das Mädchen aus dem Kindersitz zu holen.

Die Frau hatte ihren Kombi auf einem Parkplatz am Ahrensfelder Weg abgestellt und ging um ihr Auto herum, während das Mädchen noch angeschnallt auf dem Kindersitz saß. Die Fahrzeugschlüssel ließ die Frau auf der Mittelkonsole liegen. Dann ging alles blitzschnell, das Kind nahm den Schlüssel und drückte beim Spielen auf die Zentralverriegelung. Die Türen ließen sich nicht mehr öffnen.

Die Frau setzte einen Notruf über Handy ab und kurze Zeit später traf bereits der Rettungsdienst auf dem Parkplatz ein. Gleichzeitig hatten sich ebenfalls alarmierte Feuerwehrleute der freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf auf den Weg gemacht. Mit einem Federkörner zerschlug Feuerwehrmann Jörg Paasch die Scheibe der hinteren Autotür. Dann drückte er sich langsam durch die Öffnung hindurch und holte die Fernbedienung aus dem Auto heraus. Damit wurde der Wagen geöffnet und die Mutter hielt ihr Kind wieder im Arm. Danach hat sie sich beim Rettungsdienst und den Feuerwehrleuten für die schnelle Hilfe bedankt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert