Barsbüttel : Großfeuer in Willinghusen

Löschschaum kam in großer Menge zum Einsatz.
1 von 5
Löschschaum kam in großer Menge zum Einsatz.

Eine Werkstatt an der Stemwarder Landstraße wurde komplett zerstört. Die Brandursache ist unbekannt.

Am Sonnabendmorgen kam es zu einem Großfeuer in Willinghusen. Aus noch ungeklärten Gründen brach in einer Werkstatt an der Stemwarder Landstraße ein Feuer aus. Gegen 3.30 Uhr alarmierte die Rettungsleitstelle die Freiwilligen Feuerwehren Willinghusen, Barsbüttel, Stemwarde, Stellau und Glinde. Als die ersten Kräfte wenige Minuten später in Willinghusen eintrafen, brannte das Gebäude bereits lichterloh. Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz gegen die Flammen vor. Die Wasserversorgung aus einem Löschteich konnte mit einem Sonderfahrzeug sichergestellt werden. Das Übergreifen auf eine angrenzende Lackierhalle und eine weitere Halle konnte verhindert werden, im vorderen Bereich gestalteten sich die Löscharbeiten aber schwierig, da das Gebäude aufgrund der enormen Hitze und wegen Einsturzgefahr nicht mehr betreten werden konnte. Mit mehreren C-Rohren und später auch Schaum gingen die Feuerwehrleute gegen die Flammen und den dichten schwarzen Qualm vor. Die Feuerwehr Oststeinbek wurde nachalarmiert, um weitere Kräfte mit Atemschutzgeräten einsetzen zu können. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen