zur Navigation springen

Vermisster in Oldesloe : Großer Polizeieinsatz in der Fußgängerzone

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Polizisten suchen seit gestern mit großem Aufwand einen 74-jährigen Oldesloer.

Zahlreiche Polizeifahrzeuge, Beamte in Uniform und Zivil, die aufgeregt umherlaufen, sogar ein Spürhund kam zum Einsatz– da wunderten sich gestern viele Passanten auf dem Wochenmarkt und in der Hindenburgstraße über die stundenlange Polizeipräsenz. Das Treiben wurde interessiert beobachtet, war Stadtgespräch. „Nichts Kriminelles“, klärte Polizeisprecherin Sonja Kurz gestern auf Nachfrage auf. Wie sie mitteilte, handelte es sich „um die Suche nach einer vermissten Person“. Die beginne im direkten Wohnumfeld des Vermissten – eben in jenem Bereich der Fußgängerzone. Es gebe Hinweise auf möglicherweise selbstmörderische Absichten der Person.

Inzwischen hat die Polizei ihren Suchradius auch auf den Kneeden und das Brenner Moor ausgeweitet und dafür sogar Hubschrauber eingesetzt. Bislang erfolglos. Die Kripo in Bad Oldesloe nimmt unter (04531) 5010 Hinweise entgegen.

zur Startseite

23-2176993_Bad Oldesloe_Andreas_Olbertz_Redakteur.JPG von
erstellt am 28.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen