zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

23. Oktober 2017 | 13:46 Uhr

Grenzenlose Freundschaft

vom

Schüleraustausch macht Lust auf Fernweh / Französin (17): "Mir gefällt es hier gut"

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Ahrensburg | Bereits zum zweiten Mal ist Albane aus La Rochele als französische Austauschschülerin in Ahrensburg. "Mir gefällt es hier gut", sagt die 17-jährige Französin. Im vergangenen Jahr war sie erstmals für vier Wochen bei ihrer Austausch-Schwester Tanja, und im Gegenzug war die 18-jährige Ahrensburgerin in der Bretagne. Beiden hat der Austausch so gut gefallen, dass sie jetzt befreundet sind und das Internationale in ihren Lebensweg einplanen.

Albane, die fünf Geschwister hat, spricht fließend und akzentfrei Deutsch. Bevor sie nach Ahrensburg kam, war sie bereits mit Austauschprogrammen des Deutsch-Französischen Jugendwerkes und des Voltaire-Programms der EU in Stuttgart und Dresden. "Mir gefällt es in Deutschland gut. Es gab nie Probleme, und die Menschen sind nett", fasst sie ihre Erfahrungen zusammen. Die Partnerschaft ihrer Schule mit der Stormarnschule hat sie nach Ahrensburg gebracht - und das deutsch-französische Doppelabitur "AbiBac". Dabei werden mehrere Fächer in der jeweils anderen Sprache unterrichtet.

Das AbiBac hat es auch ihrer Austauschpartnerin Tanja angetan: "Nach einem Schuljahr in Kanada wollte ich nochmal hinaus in die Welt und eine weitere Sprache lernen. AbiBac ist ein innovatives Angebot, das hat mich gereizt", so die 18-Jährige. Beide betonen, dass der Austausch nicht nur ihre Sprachkenntnisse verbessert hat, sie haben auch die andere Kultur und Einstellungen der Menschen so intensiv kennen gelernt, wie es nur möglich ist, wenn man in dem Land in einer Familie lebt und in die Schule geht.

Albane hat bereits die Weichen für ihren weiteren Lebensweg gestellt: Sie studiert ab Herbst Architektur und will ihren Master in einem französisch-deutschen Studiengang absolvieren. Auch Tanja ist durch den Schüleraustausch auf den Geschmack gekommen: Sie will Sinologie und Wirtschaft studieren - und dabei China kennen lernen. Beide empfehlen allen Jugendlichen Schüleraustausch zu nutzen, um die Welt kennenzulernen. Eine gite Gelegenheit zur Info über die vielfältigen Angebote sowie Förderprogramme gibt es auf der Norddeutschen Schüleraustausch-Messe der Bürger-Stiftung Region Ahrensburg am 7. September, 10 bis 16 Uhr, im Kopernikus Gymnasium Bargteheide. Tanja wird dort sein und über ihre Erfahrungen berichten. Messe-Infos im Internet unter www.schueleraustausch-portal.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen