zur Navigation springen

Glücksfall für die Viehvermarktung in den Ruhestand verabschiedet

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Horst | 41 Jahre lang war Lieselotte Pohl für die "Viehvermarktung Horst eG in Holstein" tätig - 20 Jahre als Geschäftsführerin und die Zeit davor als Buchhalterin. Nun hat die Angestellte das Rentenalter erreicht. Im Rahmen der Mitgliederversammlung der 240 Genossenschaftsmitglieder bedankte sich Aufsichtsratsvorsitzender Hans-Otto Schröder mit einem bunten Blumenstrauß und einem Erinnerungsbild für die geleistete Arbeit. "Frau Pohl ist für die Viehvermarktung Horst ein absoluter Glücksfall gewesen. Sie hat Weitsicht bewiesen und eine Fachkompetenz an den Tag gelegt, die fantastisch war." All ihre Fähigkeiten seien der "Viehvermarktung" zugute gekommen. Es habe Spaß gemacht, mit ihr zusammen zu arbeiten. Und: "Sie fand bei allen Gelegenheiten des harten Geschäfts der Viehvermarktung immer den richtigen Ton."

Begonnen hatte die Neuendorferin ihre berufliche Laufbahn bei der "Viehvermarktung" zu einem Zeitpunkt, als die Genossenschaft die Geschäfte noch von Siethwende aus betrieb, bevor der Sitz im Jahre 2001 nach Horst verlegt wurde.

Über die hinter ihr liegende Tätigkeit äußerte sich Lieselotte Pohl im Gespräch mit unserer Zeitung mit Zufriedenheit: "Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht, dort zu arbeiten." Zu ihren Aufgaben "in dem Allroundgeschäft" gehörten die Personalführung und die Buchhaltung ebenso wie das Führen von Statistiken oder die Zusammenarbeit mit den Behörden. Trotz der Aufgabenfülle habe sie die auf ihren Schreibtisch kommenden Arbeiten immer in der tariflich vereinbarten Zeit erledigen können: "Ich musste mich zwar ranhalten, aber das war kein Problem für mich. Ich konnte alles schaffen."

Einer der Gründe, warum sie sich in der "Viehvermarktung" immer wohl gefühlt habe, war, dass sie Kollegen um sich hatte, auf die sie sich verlassen konnte und die ihr tüchtig und hilfreich zur Seite standen. In einem Betrieb, wie dem der "Viehvermarktung", sei das aber auch unerlässlich: "Nur gemeinsam sind wir stark und können optimal für unsere Mitglieder arbeiten", kennt Lieselotte Pohl das Geheimnis des Erfolgs.

Genauso positiv, wie sich die scheidende Geschäftsführerin über ihre Kollegen in der Verwaltung und über die äußerte, deren Aufgaben das operative Geschäft ist, sprach sie über "tolle Kollegen in den Organen". Ob Vorstand oder Aufsichtsrat: "Es war immer ein harmonisches Arbeiten. Alle haben mich unterstützt und waren hilfreich."

Doch das gehört für Lieselotte Pohl nun der Vergangenheit an. Die kommenden Jahre werde sie nutzen - mit Fahrradfahrten, Urlaubsaufenthalte und Gartenarbeit: "Ich genieße unser Grundstück und bin gerne im Garten." Darüber hinaus sei sie leidenschaftliche Seglerin. Sie werde ihr in Glückstadt liegendes Boot ab jetzt sicher nicht nur am Wochenende nutzen, um auf dem "wunderschönen Segelrevier" der Elbe zu fahren. Und vielleicht schaffe sie es mit ihrem Mann dann auch bis in die Ostsee hinein. "Für eine so weite Reise war bisher wenig Zeit, denn die Arbeit für die Viehvermarktung hat mich doch sehr gebunden."

Über die Nachfolge von Lieselotte Pohl bei der "Viehvermarktung Horst eG in Holstein" ist zwischenzeitlich so entschieden worden: Zu ihrer Nachfolgerin wurde Bettina Rickers-Haß bestimmt, die die Aufgaben innerhalb der Geschäftsführung zusammen mit Alf Bartholomäus erledigen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen