zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

21. Oktober 2017 | 03:27 Uhr

Lütjensee : Gewinner, Gewitter, guter Zweck

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Drachenbootrennen des Lions Club Hahnheide auf dem Lütjensee mit Unwetter und Blitzschlag.

Blitzeinschlag in den Lütjensee, etwa 300 Meter vom Ufer entfernt, ließ den Atem der Teilnehmer und Zuschauer des Lions-Drachenbootrennens am Sonnabend für einige Sekunden stillstehen – der Blitz hatte unweit des Starterbootes eingeschlagen, zum Glück wurde niemand verletzt. Heftige Regenschauer und immer wieder neue Gewitterwarnungen begleiteten das vierte Drachenbootrennen des Lions Club Hahnheide. Am Ende aber siegten der sportliche Ehrgeiz der 16 Mannschaften und der soziale Hintergrund der Rennveranstaltung.

„Ich weiß nicht mehr, wie oft ich heute auf das Wetterradar geschaut habe“, sagte Knut Harder, Vorsitzender der DLRG Stormarn und Einsatzleiter am Lütjensee. Eingepackt im dicken knallroten DLRG-Overall stand Harder stets in der Nähe der beiden Bootsstege an der „Fischerklause“ und auf seine Zeichen durfte gestartet werden – oder auch nicht. Mit 15 Helfern und drei Booten sorgte die DLRG für die Sicherheit der Drachenbootfahrerinnen und -fahrer.

Was einst als Idee während einer Geburtstagsfeier entstand, hat schon fast Tradition – das Lions-Drachenbootrennen auf dem Lütjensee. 16 Paddler und Paddlerinnen in einem Boot plus der Trommlerfrau – die den Takt der Ruderschläge vorgibt – kämpfen um den Sieg auf der 200 Meter langen Distanz. Ein Boot ist übrigens 12,50 Meter lang und wiegt 250 Kilogramm, die Boote wurden von der Drachenboot-Station Lübeck zur Verfügung gestellt.

Über die Verwendung des Startgeldes wird der Lions Club Hahnheide am morgigen Dienstag entscheiden, dann wird übrigens auch der neue Präsident gekürt, nach Informationen der Tageblatt-Redaktion soll John Adam dieses Amt übernehmen. „Wir fördern keine Projekte irgendwo in Afrika, sondern hier in der Region“, betont Peter Eggert vom Lions Club Hahnheide. Unter anderem unterstützt der Lions Club Waldkindergärten, Schulprojekte, therapeutisches Reiten für behinderte Menschen und die Jugendarbeit in den Vereinen in und um Lütjensee. Die Lions-Bewegung entstand im Jahr 1917 in den USA, in Deutschland gibt es rund 1450 Lions Clubs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen