Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus : Gesundheitsgespräch im Kleinen Theater

"Erschöpfung und Depression: Was macht uns krank - was hält uns gesund?" / Mediziner klären am Mittwoch auf

Avatar_shz von
13. April 2013, 09:24 Uhr

bargfeld/Bargteheide | Im Rahmen des 150-jährigen Bestehens der Ev. Stiftung Alsterdorf startet das Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus in Bargfeld-Stegen eine neue Veranstaltungsreihe. Mit den "Stormarner Gesundheitsgesprächen" sollen Bürger umfassend über psychische Erkrankungen, ihre Entstehung und Therapiemöglichkeiten informiert werden. Damit möglichst viele Menschen daran teilnehmen können, finden die Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Kreis Stormarn statt. Eintritt frei.

Mittwoch, 17. April, 18 Uhr, Kleines Theater Bargteheide, Hamburger Straße 3: Zum Auftakt behandeln Experten des Krankenhauses für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik das

Thema: "Erschöpfung und Depression: Was macht uns

krank - was hält uns gesund?" Der ärztliche Direktor, Prof. Dr. Matthias R. Lemke, und sein Team informieren und beantworten Fragen aus dem Publikum. Therapeuten des Krankenhauses geben einen Einblick in das vielfältige Angebot, für das die Klinik, Kayhuder Straße in Bargfeld-Stegen, bekannt ist.Das Heinrich-Sengelmann-Krankenhaus gehört zum Unternehmensverbund der Ev. Stiftung Alsterdorf. Es ist akademisches Lehrkrankenhaus und Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik mit einem Versorgungsauftrag für den Kreis Stormarn und Hansestadt Hamburg. Auf neun Stationen behandeln Ärzte, Psychologen, Pflegekräfte, Sozialpädagogen und Therapeuten die Patienten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen