Gemeinsam für Einbruchschutz in Reinbek

shz.de von
02. Februar 2014, 12:22 Uhr

In Schleswig-Holstein steht den Bürgern eine flächendeckende Beratung beim Thema Einbruchschutz durch eine Kooperation von ausgewählten Fachbetrieben und der Polizei zur Verfügung. Diese so genannten Errichterunternehmen haben sich gegenüber der Zentralstelle Polizeiliche Kriminalprävention beim Landespolizeiamt Schleswig-Holstein verpflichtet die Einbauvorschriften der Hersteller sowie die geltenden einschlägigen Vorschriften und Normen zu beachten. Außerde informieren sie vor Ort über eine breite Palette von Schutzmöglichkeiten gegen Einbruch bei Fenstern, Türen, Schlössern. „Der Rat suchende Bürger erhält über diese Kooperation der Fachbetriebe und der Polizei durch einen Betrieb aus seiner Region eine Empfehlung für die jeweils angemessenen und für den Einzelfall sinnvollen einbruchhemmenden Produkte“, sagt Hauptkommissar Gerd Dietel von der Polizeidirektion Ratzeburg. Zwei dieser Betriebe, die Alarmzentrale Steinberg und die Tischlerei Fischer, werden zusammen mit der Polizei am Sonnabend, 8. Februar, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Edeka-Markt Kröger, Am Ladenzentrum 1, kostenlos zum Thema Einbruchschutz beraten.



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen