zur Navigation springen

Gelungenes Comeback nach einjähriger Verletzungspause

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

shz.de von
erstellt am 03.Jun.2016 | 13:45 Uhr

Ein gelungenes Comeback feiert bei den Landeseinzelmeisterschaften im Gerätturnen (olympisch) Anna-Marie Jandke vom TSV Trittau. Die Zwölfjährige hatte sich im vergangenen Jahr erst einen Kreuzbandabriss und später einen Kapselriss im Ellenbogengelenk zugezogen. Gemeinsam mit Trainerin Doris Traxel aber kämpfte sich die Trittauerin zurück und nahm nach einjähriger Zwangspause nun in Kiel erstmals wieder an einem Wettkampf teil.

Am Schwebebalken musste sie aufgrund ihrer Nervosität zwei Stürze in Kauf nehmen. Dennoch erturnte der Teenager sich noch die drittbeste Punktzahl – ebenso wie am Stufenbarren. An den folgenden beiden Geräten konnte sich die Trittauerin jeweils den zweiten Platz sichern. Insbesondere ihre sprunggewaltige Bodenübung erfreute nicht nur ihre Trainerin, sondern wurde auch von der Konkurrenz anerkannt und von den Punktrichtern mit 12,40 Punkten entsprechend hoch bewertet. Als jüngste Teilnehmerin im 16 Athletinnen starken Teilnehmerfeld der 12- und 13-jährigen belegte Anna-Marie Jandke am Ende den dritten Platz und verpasste dabei Silber um nur 0,45 Punkte.

Vereinskameradin Mareen Jacobs landete derweil in der Altersklasse 18 Jahre und älter auf Rang sechs. Vor allem am Schwebebalken verlor die Trittauerin wertvolle Punkte. Vier Zähler weniger als die Bestplatzierte an diesem Gerät kosteten ihr am Ende einen Treppchenplatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen