zur Navigation springen
Stormarner Tageblatt

19. November 2017 | 13:40 Uhr

Bad Olodesloe : Gelungene Premiere im Travebad

vom
Aus der Redaktion des Stormarner Tageblatt

Der Kinder- und Jugendbeirat Bad Oldesloe feiert Kinoerfolg. Veranstaltung wird Neuauflage erleben.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2017 | 15:32 Uhr

Fische im Wasser auf der Leinwand, begeistert plantschende Kinder und zufriedene Erwachsene im Wasser. Die Premiere des „Kino im Travebad“ Projekts des Oldesloer Kinder- und Jugendbeirats am Wochenende hat Spaß gemacht. „Es sind ungefähr 350 Gäste, die heute im Verlauf des Nachmittags bis zum Ende des Films hierher gekommen sind“, sagt David Zilesch vom Beirat. „Ich denke, dass sich das für ein erstes Mal mehr als sehen lassen kann. Ich bin total zufrieden und stolz auf das, was die Jugendlichen auf die Beine gestellt haben“, so Katrin Stehr von der Stadtjugendpflege.

Bereits ab 15 Uhr konnte auf einer großen Krake im Wasser ausgiebig gespielt werden. Dazu gab es ungewöhnlicherweise auch noch alkoholfreie Cocktails von „Jim’s Bar“, Würstchen und Waffeln nicht weit vom Beckenrand in der Halle.

Über die Leinwand des mobilen Kinos – das vielen Oldesloern durch die beliebten Filmtage im Kub mittlerweile bereits bekannt ist – flimmerte der Animationsfilm „Findet Dori“, während es sich die Zielgruppe der jungen Oldesloer auf den aufblasbaren Schwimmtieren und im Wasser treibenden Matten gemütlich gemacht hatten. Der Klang machte hier und da ein paar Probleme, verlor er sich doch unter dem Wasserplantschen, doch wer direkt im Becken vor der Leinwand war, bekam durchaus das volle, feuchte und daher ungewöhnliche Kinoerlebnis. „Natürlich kann man hier und da noch was verbessern, aber daran wird man sicherlich für das nächste Mal arbeiten“, so Timo Lübben aus dem engagierten Beirat, der vor allem die Neuwahlen vorbereitet, die Ende des Jahres im Terminkalender stehen.

Die Kinoaktion hatte daher auch zusätzlich den Hintergrund, dass das Team auf die Arbeit und die Möglichkeiten eines solchen Gremiums hinweisen wollte. Die Vereinigten Stadtwerke als Kooperationspartner zeigten sich im Fazit begeistert von der Zusammenarbeit.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen